Startseite  

03.07.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: ProWein-Neuauflage

... mit Licht und Schatten



Das war sie nun die ProWein 2022. Nun kann ich mein Fazit der Messe ziehen und das fällt "na ja" aus. Das wirklich tolle war, dass die Messe überhaupt wieder statt fand. Man traf viele alte Bekannte und lernte tolle neue Leute kennen.

Überhaupt die Menschen. Da war die Deutsche Weinprinzessin Saskia Teuche, die so gar nichts von einer Prinzessin auf der Erbse, sondern sehr viel von einer sehr wissenden und eloquenten jungen Frau hat. Und da war die Frau am wohl begehrtesten Stand der ProWein, der Champagner-Lounge. Ich habe mir leider ihren Namen nicht gemerkt, aber sie hatte unwahrscheinlich viel Charme und eben über 60 Sorten Champagner. Da konnte keiner einfach so vorüber gehen.

Überhaupt waren die Leute mehr als nur nett. Sie waren aufgeschlossen und neugierig und freuten sich über jeden Besucher. Die waren allerdings deutlich weniger auf die Messe geströmt, als auf den vergangenen Ausgaben. Eigentlich war nur am Montag ein wirklicher Run zu verspüren.



Doch nicht nur die Zahl der Besucher war deutlich geringer, auch Aussteller waren viel weniger vor Ort. Gefühlt fehlten mindestens ein Drittel gegenüber 2019. Dass die Messe eher mit der heißen Nadel gestrickt war, merkte man als Besucher schon, doch die Vorbereitungszeit war wohl einfach zu kurz.

Und doch blieb die Frage, wen besucht man, an welchem Stand bleibt man stehen, was ist interessant? Klar haben wir Termine gemacht, hatten Einladungen und hatten uns angekündigt. So ist das ja auf Messen. Doch wir wollten ja auch Neues entdecken und wir haben Neues entdeckt. Wir haben wundervolle Tropfen aus Wein- und Schnapsflaschen verkosten dürfen. Ja, es war nichts darunter, worüber wir die Nase gerümpft haben. Nicht alles entsprach unserem Geschmack, doch darum ging es ja auch gar nicht.

Wir haben tolle Weine aus Georgien, aus dem Libanon, aus der Ukraine, aber selbstverständlich auch aus Italien, Frankreich, Österreich und Deutschland probiert. Wir haben festgestellt, dass der Gin-Hype ungebrochen ist und den Machern noch immer neues einfällt.

So fällt unser Fazit doch sehr positiv aus und wir freuen uns auf die ProWein 2023.

Die Beste Frau der Welt und ich freuen uns jetzt auf eine Golfrunde im Düsseldorf Golf-Club im benachbarten Ratingen.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben:  Erich, Erika, Johannes I., Felix

Fotos: genussmaenner.de

 


Veröffentlicht am: 18.05.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.