Startseite  
   

24.02.2024

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Stiefel putzen

… ist wohl ein Auslaufmodel



Zu meinen frühesten häuslichen Pflichten gehörte es, stets für geputzte Schuhe zu sorgen. Ja, damals hatte man als Kind vor allem Pflichten und das Recht, diese gewissenhaft zu erfüllen.

Viel Lob erntete ich zumeist nicht für meine Bemühungen, die Schuhe meiner Eltern und auch meine auf Hochglanz zu bringen. Wir hatten zwar keinen üppig gefüllten Schuhschrank, aber alle waren damals aus Leder. Darauf war man auch noch Stolz. Wenn ich mit dem Putzen fertig war, dann gab es vielleicht einen Bonbon.

Spaß an dieser „Kinderarbeit“ hatte ich nur, wenn Vater mir half oder zeigte, wie man das richtig macht. Auch er hatte das ja als Kind lernen müssen.  Nur an einem Tag im Jahr wollte ich keine Hilfe, da nahm ich mir sehr viel Zeit für den Schuhputz. Ja, das war immer am 5. Dezember. Dann wurden ja die geputzten Schuhe vor die Tür gestellt, in der Hoffnung, dass Nikolaus auch die Arbeit würdigen und die Stiefel randvoll füllen wird. Augenscheinlich war ich ein guter Schuhputzer, zumindest in den Augen des Nikolaus, denn der stopfte den Stiefel so richtig voll.

Später reifte dann in mir die Erkenntnis, dass das mit dem Stiefelputz und dem Nikolaus von den Erwachsenen erfunden wurde, damit wir wenigstens einmal im Jahr Spaß an unserem nicht ganz freiwilligen Tun hatten.



Noch später wurden die Lederschuhe immer mehr von anderen Materialien verdrängt, die man maximal unter dem Wasserhahn abspülen musste. Die Damen stellten ihre Riemchensandalen, ich meine Gummistiefel vor die Tür. Doch ganz ehrlich, so richtig Spaß machte mir  das nicht. Es heißt ja auch: Ohne Fleiß kein Preis. So überraschte ich mal den Nikolaus damit, dass ich mir extra zu seinem Tag einen Lederstiefel  besorgte und den so auf Hochglanz brachte, dass der Nikolaus sicherlich eine Sonnenbrille brauchte.

Irgendwie ist es schade, dass man heute nur noch wenige Schuhe hat, die mit Schuhwichse und einer weichen Bürste zum Glänzen gebracht werden müssen.

Glänzen tun jetzt meine Augen beim Frühstück mit der Besten Frau der Welt.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben:  Gerald, Reinhard, Niels

Fotos:
Pixabay

 


Veröffentlicht am: 05.12.2023

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2024 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.