Startseite  
   

25.06.2024

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Kilometer sammeln und dabei die Metropole neu entdecken

STADTRADELN empfiehlt Radrouten der Industriekultur Berlin



Fahrradfahren macht Spaß, ist gut für die Lebensqualität in den Städten und verbessert die CO2-Bilanz: Das möchte die bundesweite Aktion STADTRADELN zeigen. Im Rahmen der Aktion wetteifern Kommunen gemeinsam mit ihren Einwohnern um die meisten geradelten Kilometer.

Das nächste Mal vom 30. Mai bis 19. Juni. Berlin macht wieder mit und präsentiert ein noch wenig bekanntes radtouristisches Juwel: die Radrouten der Industriekultur Berlin.

Auf sorgsam ausgewählten Wegen quer durch die Elektropolis

Die erstaunlichsten Originalschauplätze der Industriekultur auf eigene Faust entdecken: Dazu laden die fünf vom Berliner Zentrum Industriekultur (bzi) entwickelten Rundtouren ein. Auf Rad- und Uferwegen sowie meist ruhigen Nebenstraßen geht es quer durch die Stadt und einmal durch die gesamte Industriegeschichte der Metropole: von der Ära der rauchenden Schlote, über die Gaslaternenzeit bis zur Elektrifizierung und die digitale Gegenwart. Fünf thematische Tourentipps für Ausflüge auf eigene Faust stehen zur Wahl.

„STADTRADELN lädt ein, mehr Alltags- und Freizeitwege per Rad zu fahren. Auch die Radrouten der Industriekultur inspirieren dazu, denn sie führen nicht nur zu wenig bekannten Orten abseits der Massen, sondern zeigen auch die schönsten Wege durch Berlin“, sagt Joseph Hoppe vom bzi.

Ein radtouristisches Highlight der Stadt

Die Radrouten der Industriekultur Berlin gehören zu den radtouristischen Highlights der Stadt und sind zugleich ein Musterbeispiel für eine gelungene Symbiose aus Wissenschaft, Kultur und nachhaltigem Tourismus. Sie machen stadthistorische Themen anschaulich erlebbar.

Die aufwändig recherchierten Rundtouren führen unter den Titeln „Warmes Licht und kühles Bier“, „Produktion und Munition“, „Wasser und Strom“, „Innovation und Eleganz“ oder „Eisenbahn und Landebahn“ zu jeweils etwa 20 sehr unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten im Stadtgebiet – vom versteckten Kleinod bis zum imposanten Kraftwerkskomplex. Praktisch: Alle Start- und Endpunkte sind gut per ÖPNV zu erreichen.

Team „Industriekultur Berlin“ lädt zum Mitradeln ein

Radfahrer, die ihre Kilometer beim STADTRADELN erfassen und so ihre Kommune im Wettbewerb unterstützen wollen, müssen sich unter stadtradeln.de registrieren und ein vorhandenes Team wählen bzw. ein neues gründen. Für Freunde der Industriekultur Berlin hat das bzi bereits ein gleichnamiges Team angelegt. „Wir freuen uns über alle, die mit uns im Team >Industriekultur Berlin< mitradeln. Jeder Kilometer zählt!“, so Antje Boshold vom bzi.

Die Routen können auf der Website des Berliner Zentrum Industriekultur (bzi) als Flyer und GPX-Tracks heruntergeladen werden. Auf der Seite findet sich auch der Link für die Navigationsapp Komoot. Gedruckte Flyer für die fünf Radrouten können beim bzi per Mail kostenlos bestellt werden. Außerdem sind die Flyer in den Tourist-Infos der Stadt und am Deutschen Technikmuseum kostenlos erhältlich – und das auf Deutsch und auf Englisch.

 


Veröffentlicht am: 29.05.2024

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2024 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.