Startseite  

24.09.2020

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

ART ESSENZ 2020

Open-Air Kunstmesse im Sony Center

Vom 10. bis 12. September verwandelt sich das Sony Center am Potsdamer Platz in Berlin drei Tage lang in eine spannende Open-Air Kunstgalerie.

Bei der Kunstmesse ART ESSENZ werden zeitgenössischen Künstler*innen Ausstellungsmöglichkeiten sowie den Berlinern und interessierten Besuchern ein breites Spektrum an zeitgenössischer bildender Kunst angeboten.

Das Sony Center unterstützt mit der ART ESSENZ bereits seit Jahren Künstler*innen – umso wichtiger ist das Engagement in Zeiten der Corona-Krise. Für die Veranstaltung gelten die derzeit in Berlin vom Senat veranschlagten Hygiene- und Abstandsregeln. Alle Besucher*innen werden gebeten, vor Ort eine Maske zu tragen und einen Abstand von 1,5 Metern einzuhalten.

22 nationale und internationale bildende Künstler*innen präsentieren persönlich im Sony Center Fotografie, Malerei, Collage, Grafik, Skulptur und Objektkunst. Ein Werk direkt von der Künstlerin oder dem Künstler zu erwerben, ist etwas ganz Besonderes, sorgt für neue Erfahrungen und bietet auch die Möglichkeit, Kunst neu für sich zu entdecken. Kunst zu Hause oder am Arbeitsplatz schafft eine individuelle Atmosphäre, sie kann inspirieren und sensibilisieren. Diesen Mehrwert von Kunst wissen viele zu schätzen. Die ART ESSENZ realisiert diesen Ansatz unkompliziert mit ihrem direkten Zugang zur zeitgenössischen Kunst. Alle präsentierten Werke, Unikate, limitierte Auflagen, Serien oder Multiples stehen zum Verkauf – für große und kleinere Budgets.

Das Künstlerische Spektrum ist auch 2020 wieder vielfältig


Die Berliner Fotografin Frauke Bergemann hat den Lockdown dazu genutzt, zwei neue Serien mit abstrakten Arbeiten zu schaffen, die auf die Technik des Photogramms in digitaler Form zurückgreifen. Darüber hinaus hat sie ihre große Berlinserie, die in den Jahren 1999-2005 entstand als Collagen neu entwickelt. Die Gemälde des Hamburger Künstlers Matthias Eitner für die ART ESSENZ entstanden seit März 2020 mit Beginn des Lockdowns. Tag für Tag schuf er Inhalte, die sein Erleben und Empfinden in dieser Zeit spiegeln, die Entwicklung und Veränderungen.

In der Kunst von Heike Munser geht es um „Gebrauchsgut”, banale Dinge des täglichen Bedarfs, denen selten besondere Aufmerksamkeit zukommt. Auf der ART ESSENZ kann man ihr dabei zusehen, wie sie die Schönheit im Alltäglichen entdeckt: Sie zeichnet Flaschenverschlüsse, Haar-, Kleider- und Handbürsten, Küchenhelfer, Geschirr oder Büroausstattung.

Tonia R. Alvarez arbeitet vor Ort mit Tusche, Kohle und Aquarell. Ihre Hand nimmt die Farben auf, um sie später in Form von Linien und Bildern zu Papier zu bringen und künstlerische Ideen umzusetzen. Dieser Prozess ist verknüpft mit purer Lust, die für Alvarez nur durch das Schaffen entsteht. Figürliche Skizzen von Menschen bilden den Kern der künstlerischen Arbeit von Bianca Burow. Ihre Tuschezeichnungen und Gemälde zeigen stilisierte Momentaufnahmen und Situationen des alltäglichen Lebens. Auf der ART ESSENZ nimmt sie auch spontane Auftragsarbeiten entgegen.

Jianjiang Chen ist ebenfalls auf der ART ESSENZ bei der Arbeit zu beobachten, er malt in Öl und Acryl auf Leinwand; seine vorwiegenden Motive sind Portraits und Landschaften. Chen bildet naturgetreue Motive ab und erzählt eine Geschichte, durch die der Betrachter in eine unsichtbare und doch real existierende Welt gleitet. Ina Jaenickes Arbeiten sind handgeformte Porzellanskulpturen, deren Intimität im Kontrast zu der kalten und glatten Oberfläche des Materials steht. Die Tuschezeichnungen von Kaja el Attar zeigen lebendige, empfindsame Formen von Fantasiewelten mit einer intuitiven Linienführung.

Live-Aktionen auf der ART ESSENZ 2020


„Live Tubepainting“ mit Schaschlikspieß & Acrylpresspistole
Der russische Künstler Jakob Reh arbeitet live mit der Presspistole vor Ort. Das Besondere an seiner Tube-Painting Technik ist, dass er direkt aus der Tube Punkte drückt oder malt, wodurch eine spannende Dreidimensionalität entsteht. An kleinen Werkausschnitten arbeitet er mit einem Schaschlikspieß. Zur ART ESSENZ 2020 entsteht live vor Ort ein neues Kunstwerk von ihm.

Live-DJs am Freitag, 11.09.2020

Am Freitag, 11.09. ab 18 Uhr bis 21 Uhr wird das Prince Charles Berlin mit zwei DJs im Sony Center zu Gast sein.
IAMKIMKONG (18:00 - 19:30) und Tim Vitá (19:30 - 21:00)

Zum wiederholten Mal ist das Sony Center Initiator der ART ESSENZ, die jedes Jahr viele interessierte Kunstfans anspricht. Die Kunstmesse ist eine der vielen Kunst- und Kulturveranstaltungen, die im Sony Center stattfinden und dazu beitragen, dass Berlin seinem Ruf als Kulturhauptstadt Deutschlands gerecht wird. Es gehört zum Selbstverständnis des Sony Centers, auch in Zukunft Kunst und Kultur eine breite Plattform zu bieten und Künstler*innen zu unterstützen.

 


Veröffentlicht am: 04.09.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit