Startseite  
   

29.01.2023

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Ab auf die Waage

Meine ist wohl defekt

Meine Waage ist kaputt. Nein, die Batterien habe ich ausgewechselt. Sie funktioniert einfach nicht richtig. Seit mehr als einer Woche zeigt sie mein Gewicht nicht mehr richtig an.

Mich nervt diese Waage, die einfach nicht damit aufhört, drei Kilo mehr als vor Weihnachten anzuzeigen. Das ist doch doof, zumal am heutigen Tag. Heute? Sie wissen es nicht? Heute ist der „National Get on the Scales Day“ in den USA. Meine Internetseite des Jahres kuriose-feiertage.de verrät, wann und vom wem der „Ab-auf-die Waage-Tag“ erfunden wurde. Sven Giese hat herausgefunden, dass dieser so wichtige Tag in den USA vom US-amerikanischen Food-Blogs foodimentary.com ins Leben gerufen wurde und das im Jahr 2012.

Es ist nicht klar, warum der Mensch gerade den 29. Dezember für diesen Tag auswählte. Ich vermute, dass es ihm genau wie mir ging: Seine Waage zeigte etwas an, was man so gar nicht lesen will und man die deshalb einfach ignoriert. Dabei ist der Gang auf die Waage alles andere als unwichtig. Schließlich ist Übergewicht noch immer mindestens genauso gefährlich wie das C-Virus. Ich glaube sogar, es ist deutlich gefährlicher zu viele Kilos auf die Waage zu bringen, dass am Übergewicht viel mehr Menschen sterben, als an dem grassierenden Virus. Nur gibt es leider keinen Impfstoff gegen Übergewicht und die Krankenkassen stellen mir zwar Mund-Nase-Masken aber keine Waage zur Verfügung. Am Virus soll man unter keinen Umständen sterben. Beim Übergewicht scheint das allen Entscheidungsträgern eher egal zu sein.

„Mein Bauch gehört mir“ lautete einst der Schlachtruf der Frauen im Kampf für Abtreibungen. Heute sieht man den eher auf Shirts von vor allem aus Bauch bestehenden Männern. Die mögen sicher den „Ab-auf-die Waage-Tag“ weniger als den "Petter-Pot-Day", den die Britten heute feiern. Die Geschichte hat ihren Ursprung allerdings auch in Nordamerika. George Washington höchst  persönlich soll den Heereskoch Christopher Ludwick (1720 – 1801) der sogenannten Kontinentalarmee damit beauftragt haben, den Soldaten eine Mahlzeit zuzubereiten, deren wärmende Eigenschaften auch die Moral der Truppe aufrechterhalten sollte. Der Koch mit deutschen Wurzeln zauberte aus Rindfleisch, Gemüse, Gewürzen und viel Pfeffer einen dickflüssigen Eintopf namens Pepper Pot.

Pepper Pot? Den wird es heute zum Frühstück der Besten Frau der Welt und mir nicht geben. Da geht es eher spartanisch zu. Mir ist nämlich eingefallen, dass vielleicht die Waage gar nicht kaputt ist. Kann ja auch sein, dass ich etwas zu viel genascht habe. Man weiß ja nie.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben: David, Tamara, Jessica

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 29.12.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2023 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.