Startseite  

17.04.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Wintervergnügen

… gerade jetzt

Vergnügen, das könnte fast so etwas wie ein Unwort des Jahres sein. Das umso mehr, wenn man dabei nicht an die Vergnügungen in den eigenen vier Wänden, im eigenen Bett denkt. Daran denkt aber wohl nur, wer eben nicht allein lebt, einen lieben Menschen an seiner Seite hat, der zu weit mehr taugt, als sich zu streiten.

Vergnügen, Wintervergnügungen waren an diesem Wochenende wohl in weiten Teilen des Landes möglich. Nun muss man, soll man ja nicht gerade in die ach so beliebten und immer überlaufenen Winter-Hotspots reisen. Das sorgt vielfach für Unmut, wenn nicht für Ärger.

Doch deshalb auf Wintervergnügungen verzichten? NEIN, ganz im Gegenteil. Wir sollten jede Möglichkeit nutzen uns draußen aufzuhalten, uns zu bewegen und uns zu vergnügen. Dazu muss man nicht unbedingt in die Berge fahren, obwohl ich zugeben muss, dass der Besten Frau der Welt und mir schon sehr die winterlichen Berge fehlen. Dort zu wandern, mit den Schneeschuhen durch die Wälder zu stapfen und dann in der Sonne sitzend zum Kaiserschmarrn einen Jagatee genießen, das wird wohl für längere Zeit ein Traum bleiben.

Was tun hier in der Lausitz? Ab in den Wald und ganz allein – vielmehr zu zweit – die Winterlandschaft, die verschneiten Bäume und Felder genießen. Das ist alles andere als langweilig. Wir üben uns im Spurenlesen und freuen uns, wenn mal ein Rudel Rehe unseren Weg kreuzt. Manchmal holt uns unser kindliches Gemüt ein und wir bauen sogar einen kleinen Schneemann. Der bekommt dann einen Hut aus Rinde auf den Kopf, unser Mützen brauchen schließlich selber.

Doch irgendwann hilft auch die beste bergtaugliche Kleidung nicht und es wird ungemütlich. Also ab nach Hause. Da geht der Genuss weiter. Wie? Es gibt einen Winter-Kaffee. Was das ist? Ein Kaffee, aufgepeppt mit einem Schuss Rum und einem Sahnehäubchen. Darauf kommt ein selber gebackenes  Schneemann-Plätzchen. Während der eine das zaubert, zündet der andere den schon vorbereiteten Kamin an. So ein Genießerkaffee vor dem Kamin im Ohrensessel klingt verdammt spießig, ist aber soooooo schön.   

Von mir aus kann das noch etwas länger so gehen. Na mal sehen, ob unser Schneemann die nächsten Tage überlebt. Wir werden ihn auf jeden Fall besuchen.

Doch das passiert garantiert erst, nach dem die Beste Frau der Welt und ich genussvoll gefrühstückt haben.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben: Margitta, Ulfried, Uwe

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 18.01.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.