Startseite  

27.09.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Ausgebucht

Kein Quartier zu haben

Ich sollte es eigentlich kennen. Ich sollte es kennen, dass die Länder, in die man reisen kann, sehr begrenzt ist. Ich sollte es auch kennen, dass man dort nur schwer Quartier bekommt. Ich sollte es auch wissen, dass Ferienwohnungen, dass Ferienzimmer, dass selbst Campingplätze nur schwer zu bekommen sind.

Ja, das sollte ich als gelernter DDR-Bürger kennen, doch die DDR ist nun schon mehr als 30 Jahre Geschichte. Und dennoch habe ich gerade das Gefühl, dass mich die DDR wieder einholt. Die Reisemöglichkeiten sind wieder massiv eingeschränkt und es hagelt aus den Reiseländern Absagen. Wir sind voll, höre ich immer wieder. Dabei spielt es keine Rolle, wie teuer die Reisen sind.

Was heißt das? Dass wir wieder reisen dürfen, dass die Virusmauer wie einst die in Deutschland wieder aufgeht und alle nur eines wollen – raus. Damals war es die Reisefreiheit, die ein dicker Sargnagel am Ende der DDR war, heute ist es für sehr viele die Triebfeder für die Impfungen, die die Reiserei wieder möglich macht. Ja, wir wollen unseren Ruf als eines der reiselustigsten Völkerschaften ganz schnell wieder unter Beweis stellen. Wir müssen es einfach tun – andere Länder, andere Kulturen, andere Genüsse kennenlernen. Das Reisen scheint uns einfach im Blut zu liegen.

Und nun höre ich „Ausgebucht“, „Zu Ihrem Wunschtermin haben wir nichts mehr frei“. Ja, gibt es denn das? Gibt es nicht genügend Herbergen, genug Hotels? Wahrscheinlich gibt es die. Wahrscheinlich sind meine Reisewünsche einfach nicht mit dem Angebot kompatibel. Wahrscheinlich bin ich zu anspruchsvoll. Bin ich? Zumindest nicht allein, sonst würde ja nicht überall das Schild hängen „Ausgebucht“.

Ich bin mal gespannt, wann sich das wieder ändert, wann die Zeiten wieder so werden, wie noch 2019, als ich von überall Einladungen erhielt, doch mich mal da und dort umzusehen. Ich fürchte, das wird noch eine Weile dauern. Schließlich müssen alle noch ihr Angebot hoch fahren, auf das Niveau von vor Jahren. Noch muss Personal eingestellt werden. Und, noch muss erst einmal die erste Reiselust abgeebbt sein.

Es wird also noch eine Weile dauern, bis die Beste Frau der Welt und ich uns wieder am Hotel-Frühstücksbuffet bedienen können.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben: Erwin, Irmtraud, Maximin

Foto: Lizzy Tewordt / pixelio.de

 


Veröffentlicht am: 29.05.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.