Startseite  

03.10.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Innovatives Understatement

Die neuen Teutonia IV-Modelle

ZeitlosesSchwarz für die Herren, zarte Pastelltöne für die Damen, feinste Mechanik für alle: Mühle-Glashütteerweitertseine Teutonia IV-Familieum insgesamt vier Modelle. Neue Maßstäbe setztder Teutonia IV Chronograph, welcher mit 39 Millimetern Durchmesser der kleinste Chronograph der Mühle-Kollektion ist.

Die Teutonia IV entwickelt sich zunehmendzum Innovationsträger für Mühle-Glashütte. Die 2019 vorgestellte Teutonia IV Mondphase war die erste Uhr mit Mondphasen-Anzeige in der Kollektiondes unabhängigen Glashütter Familienunternehmens – nun steuert diese Uhrenfamilie auch den kleinsten Chronographen dazu bei. Denn derTeutonia IV Mondphasewerden nicht nur eine klassische Business-Uhr mit großer „Kleiner Sekunde“ zur Seite gestellt – sondern vor allem auch ein sportlich-eleganter Medium-Chronograph mit 39 Millimetern Durchmesser. Dazu kommen zwei farbenfrohe Damen-Modelle mit pastellblauem und himbeerfarbenem Zifferblatt.

39 Millimeter geballte Mechanik: Der Teutonia IV Chronograph

Understatement pur: Im kleinsten Chronographen der aktuellen Mühle-Kollektionzeigt sich dieVerwandtschaft zur Teutonia IV Mondphase am deutlichsten. Der neue Medium-Chronograph zeichnet sich durch ein 39 Millimeter großes Edelstahl-Gehäuse aus, das am bekannten schwarz-blauen Lederband mit hellerem Innenfutter getragen wird. Es beherbergt ein weißes Zifferblatt mit applizierten Indizes und einer klar gezeichneten Minuterie mit kleinen blauen Sekunden- bzw. Minutenziffern. Ebenfalls in Blau gehalten sind die lancette-förmigen Zeiger für Stunde, Minute und Kleine Sekunde bei 9 Uhr sowie die Chronographenzeiger, deren Längen perfekt auf die einzelnen Zeitskalen abgestimmt sind.

Angetrieben werden die gebläuten Zeiger vom Mühle Chronographen-Uhrwerk MU 9419. Dieses wird mit einer Glashütter Dreiviertelplatine inklusive entnehmbarer Ankerradbrücke und Glashütter Gesperr ausgestattet. Erwähnenswert sind darüber hinaus der effiziente Mühle-Rotor und vor allem die patentierte, besonders stoßsichere Spechthalsregulierung. Nach der sorgfältigen Veredelung und Montage der Werkteile wird das Mühle-Uhrwerk damit in sechs Lagen geprüft und so eingestellt, dass seine Gangwerte zwischen 0 und +8 Sekunden/Tag liegen. Diese Reguliervorgabe orientiert sich an der Chronometernorm und einer hauseigenen Reguliervorgabe von Mühle-Glashütte: Denn niemand soll aufgrund seinerMühle-Uhr zu spät kommen.

Business-Uhr par excellence:Die Teutonia IV Kleine Sekunde

Eine präzise Mühle-Uhr zu tragen, dürfte auch bei der Einhaltung wichtiger Geschäftstermine von Vorteil sein. Geschäftsmänner können sich dabei auf die neue Teutonia IV Kleine Sekunde mit schwarzem Zifferblattverlassen.Das Gehäuse derzeitlosen Businessuhr wird aus hochwertigem Edelstahl gefertigt und besitzt einen Durchmesser von 41,0 Millimetern. Teutonia-typisch ist sein Mittelteil mit einemsenkrechten Schliff versehen, der von Hand aufgebracht wird. Die Oberseiten der volutenförmigen Hörner werden fein poliert und präsentieren sich damit in schöner Harmonie zur geradlinigen Lünette der Teutonia IV Kleine Sekunde.

Besonders harmonisch wirkt auch das aufs Wesentliche reduzierte Zifferblatt der neuen Mühle-Uhr. Unter ihm tickt ein SW 461-1, Version Mühle mit großer „Kleiner Sekunde“ und großem Datum. Letzteres ist bei der Teutonia IV Kleine Sekunde rund 30 Prozent größer als bei vergleichbaren Uhren und ermöglicht damit nicht nur das einfache Ablesen des Datums, sondern in Kombination mit der großen „Kleinen Sekunde“ auch die sehr ausgewogene Zifferblatt-Gestaltung.

Einen Tick femininer: Die Teutonia IV Lady

Ihrem Namen alle Ehre macht die Teutonia IV Lady. Nicht nur mit ihrem Namenszusatz „Lady“ richtet sie sich eindeutig an das schöne Geschlecht – auch das pastellblaue Zifferblatt sowie die himbeerroteBicolor-Variante tragen deutlich feminine Züge. Das Gehäuse der Teutonia IV Lady besitzt einen Durchmesser von 33,5 Millimetern und ist damit ebenfalls prädestiniert für zarte Damenhandgelenke.

Während sich die Uhr mit pastellblauem Zifferblatt sowie silberfarbenen Zeigern und Indizes insgesamt etwas zurückhaltender gibt, besticht die himbeerfarbene Variante mit edlen Goldtönen. Denn sowohl die lancette-förmigen Zeiger als auch die applizierten Indizes sind fein vergoldet. Hinzukommt die golden ausgelegte Zifferblattgliederung, die das Datum bei sechs Uhr elegant umfließt.

 


Veröffentlicht am: 08.08.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.