Startseite  

04.10.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: SIEG!!!

Alles andere zählt nicht …

Nur der Sieg zählt. Wer zweiter wird, ist schon der erste Verlierer. Wir werden alle auf Sieg getrimmt. Das absolute Minimum ist es, sich auf der Siegerstraße zu bewegen.

Klar ist der Sieg wichtig, er zeigt uns ja, dass wir alles richtig gemacht haben, dass wir es sind, die den Säbelzahntiger erlegen können, dass wir bei den Olympischen Spielen die Goldmedaille holen können und wir es sind, die den Nobelpreis sicher bekommen.

Doch da gibt es ein kleines Problem: Ganz oben auf dem Siegerpodest kann immer nur  einer stehen. Mehr Platz ist da einfach nicht. Und es gibt noch ein Problem: Niemand, wirklich niemand hat seinen Dauerwohnsitz ganz oben auf dem Siegerpodest. Doch wenn das so ist, was ja unstrittig ist, warum trimmt man uns so auf Sieg? Weil man so zumindest immer besser wird, seine Leistung immer steigert? Weil man so zumindest in der Lage ist, einen Hasen zu fangen, Kreismeister zu werden, eine Belobigung zu bekommen?

Ja, wer nicht nach der Krone, nach dem Siegerpokal strebt, dessen Überlebenschancen, dessen Chancen im Leben stehen nicht gerade gut. Er wird im Leben nicht das sein, was die Strebsamen als erfolgreich bezeichnen. Nichts mit „mein Haus, mein Boot, meine Freundin“. Man ist der Verlierer, der Looser.

Doch mal ehrlich, sind das nicht die meisten? Wer gehört schon zu den Gewinnern, wer hat nicht mehr Niederlagen auf seinem Konto als Gewinne, wer überhaupt stand schon mal ganz oben? Und doch streben wir die Pole-Position immer und immer wieder an. Warum? Weil uns niemand gesagt hat, dass es nicht schlimm ist, nicht ganz oben zu stehen. Na ja, niemand wahrscheinlich nicht, denn es gibt ja immer wieder jemand, der sagt, dass man aus Niederlagen mehr als aus Siegen lernt. Es sind merkwürdiger Weise vor allem Sportler, die so etwas sagen. Ich verstehe das, denn für Sportler, ob bei Olympia oder im Lausitzer Golfclub sind Niederlagen das tägliche Geschäft. Wer damit nicht umgehen kann, wird entweder von Ehrgeiz zerfressen oder schlicht sich etwas suchen, bei dem seine Siegchancen größer sind.

Mir geht gerade die Frage durch den Kopf, wie das bei den Politikern ist. Ob  sich da beispielsweise nach der Bundestagswahl einer der Kandidaten, der oder die es eben nicht ins Kanzleramt geschafft haben, hinstellt und sagt: „Es war eine tolle Erfahrung um das Kanzleramt zu kämpfen, doch ich habe aus meiner Niederlage viel gelernt, sie bringt mir mehr als der Sieg“. Ich kann mir das nicht vorstellen.

Was ich mir jetzt vorstellen kann ist ein leckeres Sonntagsfrühstück mit der  Besten Frau der Welt. Da geht es nie um Sieg oder Niederlage, sondern nur um Genuss.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Sonntagsrühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben:  Johannes Enthauptung, Beatrice

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 29.08.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.