Startseite  

28.06.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Harff testet: WILFA Topit Waffle Bowl Maker

Wer den nicht hat…



Es gibt Gerätschaften, die müssten dringend erfunden werden, wäre das nicht schon längst geschehen. So ein Gerät ist der Waffle Bowl Maker von WILFA.

Ja, Waffeleisen gibt es schon sehr lange. Das gilt auch für Waffeln, die alle lieben, vor allem wenn sie mit Eis gefüllt sind. Doch ein Gerät, in dem ich selber die Eiswaffeln backen kann, ist mir bisher noch nicht untergekommen – zumindest noch nicht so eines.

Der Waffle Bowl Maker von WILFA ist so einfach, so simpel, dass es schon fast eine Beleidigung für die Kochkünste von Küchenprofis und Genussköchen ist. Doch unter dem Strich zählt das Ergebnis und das kann sich nicht nur sehen, sondern auch genießen lassen.

Der vorgeschlagene Teig für die (Eis-)Waffeln besteht aus:
2 Eier
1 dl Zucker
50 g geschmolzene Butter
3 dl Mehl
1 TL Backpulver
Vanilleextrakt (nach Belieben)
 
Nachdem man die Eier und den Zucker schaumig gerührt hat, kommen die restlichen Zutaten in die Schüssel und Mann bereitet daraus einen ziemlich zähen Teig. Von dem nimmt man je einen gehäuften Esslöffel und füllt den in den Waffle Bowl Maker. Mit der Teigmenge muss man etwas experimentieren, bevor man die genaue Menge raus hat. Doch das geht schnell und dann gilt: Deckel zu und warten. Mir ist es nicht gelungen, eine Waffel anbrennen zu lassen.

Die Waffeln kann man nicht nur mit Eis, sondern sicher mit allem füllen, was nicht zu nass ist. Anschließend werden die Waffeln einfach mitgegessen. Und die passen zum Grillabend, zum Kindergeburtstag, auf die weihnachtliche Tafel.

Ach ja, es gibt zwei ganz kleine Mängel bei dem Gerät, das nicht einmal über einen Ein- und Ausschalter verfügt: Das Elektrokabel ist einfach sehr kurz. Und, es gibt noch keine deutschsprachige Bedienungsanleitung. Doch egal, so ein Gerät gehört in jede Männerküche, auch wenn man es sicherlich nicht wöchentlich benötigt.

Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne

 


Veröffentlicht am: 04.11.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.