Startseite  

16.08.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Stars in der Vitrine

MODELL FAHRZEUG hat zum 31. Mal die renommierte Auszeichnung „Modellfahrzeug des Jahres“ vergeben



Auch bei der diesjährigen Verleihung der „Modellauto-Oscars“ mussten die Initiatoren rund um das führende Fachmagazin MODELL FAHRZEUG digitale Wege gehen. Spannende Zeiten erfordern immer noch alternative Formate und deshalb ging die 31. Leserwahl bereits zum zweiten Mal nicht live vor Publikum sondern rein virtuell über die Bühne.


Zusammen mit dem Award-Partner CLAAS – der sich in diesem Jahr im Übrigen selber über eine Auszeichnung durch die Leserjury freuen darf - hat sich die Redaktion MODELL FAHRZEUG in diesem Jahr erneut für ein digitales Format entschieden und die Zeremonie bei dem Landmaschinen-Spezialisten am Unternehmenssitz in Harsewinkel aufgezeichnet. Der Stream mit der Siegerehrung ist ab sofort auf www.modell-fahrzeug.com abrufbar.  

„Ich freue mich, dass die schönsten automobilen Miniaturen des Jahres 2021 durch das bereits bewährte virtuelle Format eine noch breitere Öffentlichkeit bekommen. Die Preisverleihung in Partnerschaft mit der Firma CLAAS findet zwar virtuell statt, doch das legendäre Meeting der Branche anlässlich der Modellfahrzeug-Kür werden wir zusammen mit CLAAS zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. Versprochen!“, so MODELL FAHRZEUG-Chefredakteur Andreas A. Berse. In insgesamt 28 Kategorien hatten die MODELL FAHRZEUG-Leserinnen und  -Leser die beliebte Qual der Wahl. Die Baugrößen der großen Träume im kleinen Maßstab reichten in diesem Jahr vom Modelleisenbahn-Maßstab 1:90 bis zur Baugröße 1:10.

Der Lancia Stratos von Minichamps in 1:87 ist mit einem Verkaufspreis von rund 22 Euro in diesem Jahr der preiswerteste Siegertyp. Das teuerste Modell ist aktuell mit einem Verkaufspreis von knapp 500 Euro ein Modell mit Stern, die 1:18-Verkleinerung des Mercedes SSK Trossi „Schwarzer Prinz“ von CMC. Besonderheit: Mit diesem Jubiläumsmodell des schwarzen  Vorkriegsroadsters feierte CMC übrigens sein 25-jähriges Bestehen.   

Nicht nur das Thema Automodelle hält bei dieser Leserwahl immer wieder Extreme parat. Dank des Maßstabs 1:10 ist das Siegermodell in der Kategorie „Sammeln Zweiräder“ die „70 Jahre Vespa“ von Miniaturen-Hersteller Schuco, ein besonders eindrucksvoller Preisträger mit klassischem Background.   

Bei den preiswerteren RC-Miniaturen setzte sich ein 1:87-Modell des Unimog 406 mit passendem Anhänger durch, in dem die cleveren Techniker von Carson Modelsport eine komplette Funkfernsteuerung versteckt haben. Der Unimog selbst misst mit dem elektronischen Innenleben keine fünf Zentimeter.    

Den Innovationspreis konnte in diesem Jahr die Marke Brekina für sich verbuchen. Die Schwarzwälder bieten ein Ferrari-Set an, in dem neben einem originalgetreuen Renntransporter aus den frühen 1960er-Jahren auch der in der damaligen Formel-1-WM siegreiche „Sharknose“-Monoposto 156 F1 und eine komplette Boxencrew enthalten sind. Chefredakteur Andreas A. Berse: „Alle erfolgreichen Modellautoanbieter haben irgendwann damit begonnen, auch eine Welt rund um ihre Miniaturen zu bauen. Brekina trägt dieser wegweisenden Idee jetzt in der Baugröße 1:87 Rechnung, die ja auch bei Dioramenbauern sehr beliebt ist.“  

Dass in diesem Jahr Sport- und Rennwagen bei der Leserjury oft in der Pole Position parken, hatte auch eine ganz andere Konsequenz. Erstmals nach zehn Siegen von Mercedes-Benz hintereinander wählten die Experten und Kenner im Jahr 2021 Porsche zu der Vorbildmarke, die das Thema Modellauto am besten umsetzt und pflegt. Da kam also turbomäßig Bewegung ins Spiel.   

Einen ausführlichen Bericht mit den Fotos aller Siegermodelle liefert die Zeitschrift MODELL FAHRZEUG in ihrer Ausgabe 1/2022. Das Heft ist ab dem  8. Dezember für 6,50 Euro im Handel erhältlich.

 


Veröffentlicht am: 04.12.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.