Startseite  

08.10.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Das ist schön…

… so der IFA-Satz



Gestern machte ich mich früh auf den Weg zur IFA, die einst Internationale Funkausstellung hieß und wieder in den Messehallen unter dem Berliner Funkturm ihre denkmalsgeschützten Türen öffnete.

Ich überlegte, was mich dieses Jahr erwarten wird. Die Erwartungen waren eingedenk vom Erleben anderer Messen ziemlich gedämpft. Das wurde auch in der S-Bahn nicht viel besser, denn die war nun – entgegen der Erinnerung – nicht voll. Vor dem Eingang Süd – noch vor dem offiziellen Eröffnung dann doch viele Menschen, aber auch viele Schulklassen. Hatte man von der Frauen-Fußballeuropameisterschaft in England gelernt und will die Besucherlücken mit Schülern füllen?

Um es gleich zu sagen, das war nicht nötig, die Messe, also die Hallen, in denen es um Konsumgüter geht, waren schnell gut gefüllt. Selbst im Pressezentrum war kaum ein Stuhl frei und die Pressekonferenzen waren gut besucht. Ob das auch daran lag, dass man hin und wieder Geschenke verteilte?

Ich musste allerdings auch feststellen, dass man nicht alle Messehallen – wie vor der C-Krise – bespielte. Das konnte ich gut verkraften. Weniger toll war, dass ich zahlreiche Firmen – vor allem aus dem Consumerbereich – nicht fand. Sie waren schlicht nicht da. Wollten sie nicht, konnten sie nicht? Na egal, es gab ja noch genügend Firmen, die ich besuchen konnte. Ich erwartete, dass man mir bei jedem Gerät vor allem sagen wird, dass das nun nicht mehr 650, sondern nur noch 630 Watt verbraucht. Doch oh Wunder, das war gar nicht das Thema, zumindest der Leute, mit denen ich sprach. Manchmal musste ich das Thema Energie extra ansprechen.

Was gab es sonst? Diverse Weiterentwicklungen, doch wie so oft kaum wirklich Neues, kaum wirklich etwas, was einem vom Hocker riss. Nicht, dass man bei den Unternehmen sich nicht müht, dass denen nicht immer wieder etwas einfällt, doch die Überraschungen waren wirklich Mangelware.

Um Mangelware ging es allerdings vielfach. Man musste immer wieder einräumen, dass die Handelsstarts von Produkten sich verschieben oder das man mit der Produktion kaum nachkommt. Dinge wie E-Heizungen, aber auch anderes, was eigentlich erst in den letzten zwei Monaten des Jahres gekauft wird, ist schon aktuell nahezu ausverkauft.

Ja, es war schön, dass man wieder die IFA besuchen kann, dass man viele Kollegen trifft, dass man wieder von vor Ort berichten kann.

Beim Frühstück werden die Beste Frau der Welt und ich mal überlegen, was wir noch stromsparendes brauchen.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben: Gregor, Silvia, Phoebe, Sonja

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 03.09.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.