Startseite  
   

25.06.2024

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: 5 vor 12

... war es bei Udo Jürgens schon 1982



Gestern zollte der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) Udo Jürgens seinen Respekt und zeigte seinen Fans 30 Kulthits. Da musste ich einfach dabei bleiben.

Neben vielen einfachen Schlagern wurden auch viele Titel präsentiert, die schon damals mal anerkennend, mal despektierlich als sozialkritisch bezeichnet wurden. Schon seit Jahrzehnten haben es mir diese Titel angetan. Ich sang also nicht nur mit, ich hörte auch genau zu. Und, mir wurde übel. Nein, nicht wegen der Texte oder doch gerade wegen der. Die allermeisten dieser Titel, häufig entstanden vor mehr als 40 Jahren, waren so aktuell, als hätten die Texter sie gerade geschrieben.

Wenn ich einen 1982 geschriebenen Refrain wie „Und ich sah auf die Uhr: 5 Minuten vor 12“ höre und daran denke, dass 41 Jahre später noch immer davon geschwafelt wird, dass es 5 vor 12 ist, dann kann einem doch nur schlecht werden. Wenn er in „Ein ehrenswertes Haus“ von einer Mitbewohnerin erzählt, dass die verhindert hat, dass ein Schwarzer einziehen kann, dann würde man vielleicht nicht mehr Schwarzer sagen, aber Ausländer wollen noch immer viele nicht als Nachbarn.

Noch ein Text von heute? Wie wäre es mit "Lieb Vaterland"? Lesen Sie den Text mal aufmerksam nach. Hier nur eine Liedzeile:
"Ich kann dich nicht aus heißem Herzen lieben
Zu viel bist du noch schuldig uns geblieben
Den Platz am Licht den allen du verhießen
Die dürfen Auserwählte nur genießen"


Was ist daran nicht topaktuell? Wo wir gerade leben, werden wir am Montag erfahren. Wobei, das mit den Fahren wohl eher ein unerfüllter Wunsch sein wird.

Die Zitate könnte ich noch lange fortsetzen, doch ich glaube, es wird klar, was ich meine: Wir haben uns in den vergangenen 40 Jahren nicht ein Stück weiter entwickelt. Ich bin mir sicher, dass Udo Jürgens Songs leider auch in weiteren 40 Jahren von ihrer Aktualität nichts eingebüßt haben.

Ja, so sind wir Menschen, dazu lernen, Begriffenem Taten folgen zu lassen – auch wenn das schmerzhaft ist – das scheint eben nicht unser Ding zu sein. Wir leben unsere Träume nicht, waren noch immer nicht in New York, gehen noch immer durch das Treppenhaus voller Spießigkeit. Ich hoffe wenigstens, dass wir Udo Jürgens folgen, wenn er zu seiner Tochter sagt: „Ich wünsch dir Liebe ohne Leiden, und eine Hand, die deine hält“.

Zumindest letzteres muss ich mir nicht mehr wünschen, denn Sie wissen ja, ich frühstücke mit der Besten Frau der Welt.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben: Lucia

Foto:  Pixabay

 


Veröffentlicht am: 29.03.2023

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2024 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.