Startseite  
   

24.02.2024

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Räder haben beide

Volkswagen Sachsen feiert mit NOMOS Glashütte



Nicht ganz pünktlich und doch hochpräzise: VW Sachsen feiert das 30. Gründungsjubiläum mit einer mechanischen Armbanduhr, die ebenfalls aus Sachsen kommt – mit der bekanntesten deutschen Uhr, Tangente von NOMOS Glashütte.


Coronabedingt kann statt 2020 erst jetzt, im Juni 2023, gefeiert werden. Um diesen Tag und das gemeinsam Geleistete in Erinnerung zu halten, haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von VW gemeinsam mit den Designern der Uhrenmanufaktur ein Sondermodell des berühmten Klassikers Tangente gestaltet: Vom blauen Farbton einer der möglichen Lackfarben des neuen VW-Elektroautos ID3 inspiriert, steht klein auf der Sechs eine 30. Und unter der Sechs, noch ein wenig kleiner, „Volkswagen Sachsen“. Ein blauschwarzes Textilband, eine Sondergravur und Bandwechselwerkzeug ergänzen die Uhr.

Das Sondermodell Tangente 38 – Volkswagen Sachsen 30. Gründungsjubiläum wird nur für Mitarbeitende von Volkswagen, nur vom 1. bis 14. Juni und nur über das Intranet des Autokonzerns erhältlich sein. Die integrierte Spende soll das vielfältige soziale Engagement der VW-Belegschaft ergänzen. Denn 100 Euro überweist NOMOS Glashütte für jede verkaufte Uhr an den in Zwickau beheimateten Trägerverein der Zwickauer Tafel „Gemeinsam Ziele Erreichen e.V.“.

„Die Herstellung dieser Uhr, in der sich Uhren- und Automobilbau Sachsens verbinden, ergänzt das gesellschaftliche Engagement aller Beteiligten. Die Umsetzung unter Mitwirkung von Mitarbeitern wird auch nach Jahren an das 30. Gründungsjubiläum erinnern und uns jede Stunde und Minute erfreuen.“, so VW-Sachsen Betriebsrat Mirko Hummel. Und Uwe Ahrendt, CEO von NOMOS Glashütte, hat ebenfalls eine ganze Reihe bester Argumente für diese Kooperation parat: „Autos wie mechanische Uhren brauchen Räder. Und VW wie NOMOS fertigen Klassiker; Autos wie Uhren, die für exzellentes Made in Germany stehen.“

 


Veröffentlicht am: 02.06.2023

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2024 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.