Startseite  
   

22.05.2024

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Eigentum verpflichtet

... mich nicht



Eines ist mal klar: Ohne privates Eigentum funktioniert nichts wirklich. Kapitalismus, auch soziale Marktwirtschaft ohne privates Eigentum ist schlicht undenkbar. Wie wir wissen, konnte selbst der Sozialismus nicht völlig auf privates Eigentum verzichten.


Eigentum bedeutet Freiheit, genau darüber selber entscheiden zu können. In unserem Grundgesetz Art 14, heißt es unter (2): Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen. Doch das ist nicht die einzige Einschränkung, denn um sein Eigentum muss man sich kümmern, man muss es zumindest erhalten. Das heißt, Eigentum macht Arbeit und kostet Geld.

Da steht dann die Frage, ob ich das will. Ja, so ganz ohne Eigentum kommt kein normal lebender Mensch aus. Doch brauche ich ein eigens Haus, eine Eigentumswohnung, einen eigenen Caravan, ein eigenes Boot? Ich habe längst für mich entschieden, dass ich all das – im Gegensatz zum Auto – nicht besitzen muss.

Was ich da aufgezählt habe, aber noch einiges mehr, kann ich einfach mieten. Das betrifft die Wohnung, den Garten, aber eben auch beispielsweise ein Boot. Bin ich Mieter, habe ich nur wenig Aufwand mit der Wohnung, muss mich um viele Dinge nicht kümmern, kann den Wohnort oder die Wohnungsgröße je nach meinen Bedürfnissen relativ schnell ändern. Dinge wie ein Boot nutze ich nur wenige Tage im Jahr. Ich hatte über Jahrzehnte verschiedene Boote. Damals konnte man die sich genau wie anderes auch nicht einfach ausleihen. Das ist heute kein Problem und kostet nicht viel.

Vielleicht nur ein Beispiel. Gestern liehen wir uns für eine Tour durch den Spreewald – sehr empfehlenswert – ein Paddelboot für 25 Euro pro Tag aus. Das machen wir vielleicht sechs Mal im Jahr. Das sind 150 Euro. Würde ich mir ein Boot kaufen, sind das allein 1.000 Euro. Dazu kommt ein Stand oder der Transport und die Wartung. Lohnt da ein eigenes Boot? Ich meine nein, mieten ist hier wie in vielen anderen  Fällen deutlich günstiger und mit viel, viel weniger Arbeit verbunden.

Frühstück mit der Besten Frau der Welt zur Miete? Warum nicht, wenn wir im Hotel sind?

Ich wünsche ihnen ein genussvolles Frühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben:  Edith, Ludmilla, Cornelius

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 16.09.2023

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2024 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.