Startseite  

11.04.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Wo sind die Frauen

… die Jesus zur Seite standen

In meinem Kommentar zum Karfreitag hatte ich schon darauf hingewiesen, dass es nur die Frauen aus seinem Umfeld waren, die Jesus bei seiner Kreuzigung zur Seite standen. Von den Männern, die zuvor jahrelang mit ihm durch ihre jüdische Heimat zogen, war weit und breit nichts zu sehen.

Ob die Männer überhaupt so  richtig mitbekommen hätten, dass ihr Messias wirklich von den Toten auferstanden ist, kann man auch bezweifeln. Zumindest waren es wieder die Frauen, die das als erste bezeugen konnten. Ohne Frauen – so kann man wohl ohne Übertreibung sagen – hätte es Jesus zumindest sehr viel schwerer gehabt, der zu werden, der er nun mal geworden ist.

Und doch, auch Jesus war ein Mann, ein Sohn seiner Zeit, in der die Frau weniger galt, als der Mann. Wobei sich Jesus gegenüber den Frauen in seiner Umgebung deutlich besser verhalten hat, als das noch heute viele Männer tun. Doch so war er. Bei seinem männlichen Gefolge, bei seinen Jüngern, bei denen, die die Bibel geschrieben haben, scheint das anders auszusehen. Die wollten augenscheinlich von den Frauen nichts wissen. Ich habe den Eindruck, dass das auch einen erheblichen Einfluss bis heute auf die Kirche hat.

Doch ohne Frauen ging und geht Kirche, in diesem Fall in der römisch-katholischen Kirche nichts. Das zeigt sich schon darin, dass viele Frauen in der Vergangenheit, aber auch heute selig oder heilig gesprochen wurden. Sie werden als Schutzpatroninnen angebetet und verehrt. Man fleht um ihren Beistand, pilgert zu ihnen, hofft auf ihre Hilfe und dankt ihnen dafür. Mich interessierte heute morgen, wie viele Frauen heilig oder selig gesprochen wurden, wie viele als Märtyrerinnen in den kirchlichen Akten geführt werden.

Bei Wikipedia erfuhr ich: „2004 wurde von der römisch-katholischen Kirche das Martyrologium Romanum aktualisiert, in dem 6650 Heilige und Selige verzeichnet sind sowie 7400 Märtyrer. Die genaue Anzahl aller Heiligen und Seligen ist unbekannt.“ Nichts genaues weiß man also nicht. Noch viel weniger war auf die Schnelle heraus zu bekommen, wie viele davon Frauen sind. Klar ist für mich nur, es sind viele.

Wenn es so viele Frauen durch die Kirche, durch die Kirchenoberen, durch die Kirchenmänner in den Stand von Heiligen, sozusagen der kirchlichen Elite geschafft haben, wenn die ganz nah bei Gott sind, wieso hält man sie auf Erden so auf Distanz? Sind die Vertreter Gottes auf Erden in Sachen Frauen deutlich rückständiger, als der, den sie anbeten, als Jesus von Nazareth? Sind sie vielmehr so ablehnend gegenüber Frauen, wie es von den Jüngern überliefert ist? Sollte Gott, der ja die Frau geschaffen und Maria die Geburt seines Sohnes verdankt, da mal ein Machtwort reden? Sollte Gott die nicht gerade frauenfreundlichen Männer in der Kirche daran erinnern, wie er mit Sodom und Gomorra umgegangen ist, wie das mit der Sintflut  war? Sollte er ihnen nicht mal eindeutig ins Gewissen reden?

Oh, nun muss ich aber das Frühstück für meine Heilige machen. Die Beste Frau der Welt hat schließlich schon die Ostermontag-Brötchen in die Backröhre geschoben.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück und einen frohen Ostermontag.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben: Crescentia, Vinzenz F., Juliane

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 05.04.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.