Startseite  

23.09.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Problemfall Europa?

Problemfall EU?

Es war mal wieder soweit: Der Freundeskreises Europa Berlin e. V. lud zum Sommerfest und viele folgten der Einladung. Schön, wieder mit gleichgesinnten Menschen bei einem Glas Wein in der Sonne sitzen und diskutieren.

Ja, uns verbindet der Glaube und die Hoffnung an ein gemeinsames Europa. Wobei, wenn heute von Europa geredet wird, dann meint man die 26 in der Europäischen Union vertretenen europäischen Staaten. Doch Europa ist viel größer.

Ja, wir glauben und hoffen auf das gemeinsame Europa, doch wir haben bei dem Thema auch tiefe Sorgenfalten auf der Stirn. Immer wieder war zu hören, dass das so mit dem gemeinsamen Europa wohl nichts wird. Mit so ist gemeint, dass die Entwicklung seit Jahren in die falsche Richtung geht. Kritisiert wird die Personalie, die das Geschehen in der EU bestimmt.

Kritisiert wird erwartungsgemäß die Bürokratie und sehr stark wird kritisiert, dass alle Beschlüsse einstimmig gefasst werden müssen. Der Tenor war: So geht es nicht weiter, wir brauchen einen Neubeginn, wir brauchen eine andere EU, die anders gestrickt ist, die in der Welt nicht am Katzentisch sitzt.

Doch warum ist das so? Betrachtet man mal die Geschichte, so ist die heutige Europäische Union das Ergebnis von reinen Wirtschaftsbündnissen. Es begann mit der Montan-Union und setze sich mit der EWG – der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft – fort. Dass man sich auch politisch auf Grundsätze einigt, dass man Freizügigkeit in der EU vereinbart, dass man in mehreren Staaten eine gemeinsame Währung einführt, auf die Ideen kam man erst später.

Das waren auch eine schlechten Ideen, doch es läuft eben nicht, es werden zu viele Fehler gemacht, der Eigensinn regiert und die Menschen werden nicht mitgenommen. Da kommt der eine auf die Idee, so etwas wie öffentlich-rechtliche Medien der EU zu schaffen. Andere wollen ein Kern-Europa mit Stimmmehrheit und es gibt noch so mache andere Ideen. Viele haben auch den Eindruck, dass junge und jüngere Menschen mit der Europäischen Idee nicht (mehr) viel anfangen können.

Viele Probleme, die man bei so einem Sommerfest anreißen aber garantiert nicht lösen kann. Doch es zeigt, dass auch Europa- sprich EU-Fans sich viele Sorgen machen, mit Bauchschmerzen in die Zukunft sehen.

Ich habe jetzt keine Bauchschmerzen beim Blick auf den Frühstückstisch, an dem die Beste Frau der Welt schon Platz genommen hat.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben: Ignatius, Joseph v. Ar., Herrmann

Foto: Pixabay

Werbung

 


Veröffentlicht am: 31.07.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.