Startseite  

24.09.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

All Things Instagrammable #InAbuDhabi

Die vielseitige Pracht Abu Dhabis ist ein Fest für die Sinne



Außergewöhnliche Schönheit und eine riesige Bandbreite an Freizeit-, Kultur- und Kulinarik-Angeboten machen Abu Dhabi zu einem begehrten Reiseziel. Kein Wunder also, dass die Stadt und ihre Umgebung auch eine beeindruckende Menge an instagrammable Architektur-, Hotel- und Food-Spots zu bieten haben.

Die besten Orte für attraktive Beiträge und Stories auf Instagramm sind hier zusammengestellt – samt Geheimtipps, die begeistern und neue Follower in den Bann ziehen werden.

Lassen sich Architekten aus Großbritannien, Italien und den Emiraten von verschiedensten islamischen Ländern inspirieren, kommt ein atemberaubendes Juwel heraus: die Sheikh Zayed Grand Mosque. Über tausend Säulen, geschmückt von Amethyst und Jaspis, marmorverzierte Kuppeln, unzählige Türmchen, Kalligrafien und Glasmosaike – das sprengt alle Maßstäbe. Mit tausenden verschiedenfarbigen Swarovski-Kristallen sind sieben aus Deutschland importierte Kronleuchter besetzt. Einer davon gilt mit seinem Durchmesser von zehn Metern als größter Kronleuchter der Welt. Sogar bis ins Guinness-Buch der Rekorde hat es der größte handgewebte Teppich geschafft. Doch Schönheit bleibt dort nicht an der Oberfläche. Die Moschee, in der täglich bis zu 40.000 Menschen beten, steht für eine Politik der offenen Tür, für Frieden und Toleranz. Unter sämtlichen Spots für Instagramm-Fotos in Abu Dhabi ist dieser sicherlich der Sensationellste. Wichtig jedoch, vor dem Besuch an lange Kleidung zu denken, die Schultern und Knie bedeckt. Bei Sonnenuntergang zeigt sich die Moschee besonders eindrucksvoll. Allerdings zieht sie dann auch besonders viele Gäste an. Was nicht jeder Instagrammer weiß: Die Sheikh Zayed Grand Mosque spiegelt sich zauberhaft im Wasser vor der Gedenkstätte Wahat Al Karama.


Glitzern die Sterne, kommt das Founder’s Memorial eindrucksvoll zur Geltung. Mit dem 30 Meter hohen Pavillon und einem dreidimensionalen Porträt haben die Vereinigten Arabischen Emirate dem Vater der Nation, Scheich Zayed bin Sultan Al Nahyan, ein bemerkenswertes Denkmal gesetzt.

Inmitten einladender Gärten gelegen, funkeln die 1.327 goldene geometrische Formen nachts wie ein eigener Sternenhimmel. Die weltweit einzigartige Kunstinstallation erinnert daran, dass der Gründungsvater – gleich einem richtungsweisenden Licht – Fortschritt und Wohlstand gebracht hat. Die Gedenkstätte ist öffentlich zugänglich und ein Geheimtipp für alle, die ausgefallene Instagramm-Motive suchen.

Wo sich sonst die Staatschefs treffen, um die Geschicke der Welt zu verhandeln, dürfen regelmäßig auch Besucher hinein. Im Präsidentenpalast Qasr Al Watan erhalten Gäste Wissen über Regierungstraditionen, Werte und das kulturelle Selbstverständnis des Landes. Und das vor einer spektakulären Kulisse – eine Hommage an das arabische Kulturerbe, zugleich wie gemacht für gelungene Fotoshootings. Nicht verpassen: den berühmten Kronleuchter, Symbol für Erleuchtung und Gleichheit, in The Great Hall. Institutionen wie der Nationalrat, die Arabische Liga und der Golfkooperationsrat tagen in dem prachtvollen Saal.

Der Louvre Abu Dhabi beherbergt Meisterwerke – und ist selbst eins. Herzstück der eindrucksvollen Architektur ist eine riesige Kuppel, so schwer wie der Eiffelturm. Trotz ihrer 7.500 Tonnen scheint sie geradezu zu schweben. Für Instagramm festhalten sollte man die 7.850 sternförmigen Löcher in der Kuppel nicht nur von außen, sondern auch von innen. Scheint die Sonne, zaubern die Strahlen Schattenmuster auf den Boden, einen sogenannten „Lichtregen“. Vorbild für die geometrische Struktur sind die Palmen Abu Dhabis.

Warum ist die Emirates Palace Marina einer der begehrtesten Jachthäfen der Welt? Dort, wo sogar Superjachten Platz finden, haben Kapitäne direkten Zugang zum türkisfarbenen Meer vor dem Strand von Abu Dhabi Corniche. Und einen bemerkenswerten Blick auf einen weiteren Eye- und Foto-Catcher: das Emirates Palace Hotel mit seinen 114 Kuppeln. 


Eine Nacht im Emirates Palace ist unvergesslich. Und auch Tagestouristen steht das Fünf-Sterne-Hotel offen. In den Innenräumen glitzern Gold, Perlmutt und auch Kristall um die Wette, etwa in den über tausend Kronleuchtern des Hotels. Luxuriös ist im Emirates Palace sogar das Essen: Wie wäre es mit einem Eis von Le Café, garniert mit 23-karätigem Gold? Oder einem Cappuccino – sein goldener Staub macht jedes Instagramm-Foto zum Hingucker. Tipp: Es ist ratsam, einen Tisch im Le Café 24 Stunden vorher zu reservieren.



Steht die Sonne tief am Himmel von Abu Dhabi, dann ist man dort am richtigen Ort: im Open-Air-Restaurant Filini Garden des Radisson Blu Hotels. Bei italienischen Spezialitäten genießen Gäste einen großartigen Blick auf die Weiten der Yas Links Golfplätze. Sind die Food-Kreationen an sich schon Kunstwerke, bietet auch die Einrichtung viel Material für eindrucksvolle Bilder auf Instagramm – etwa Lampen, die über den Tischen schweben, und Holzoptiken, modern und raffiniert zugleich.

Einmalig ist auch die Mischung, die das Iris Yas Island bereithält: Hier stimmen Essen, Musik ebenso wie der Ausblick von der Terrasse auf die Yachten der Yas Marina. Die moderne Küche der Food-Lounge komponiert verschiedene kulinarische Richtungen zu Hauptgerichten, leichten Happen und natürlich zu bildschönen Instagramm-Motiven. Neben angesagten Restaurants hat Abu Dhabi etliche Traumhotels zu bieten. Wer sich neue Instagramm Follower sichern möchte, sollte die folgenden drei ins Visier nehmen.

Warum ist die Emirates Palace Marina einer der begehrtesten Jachthäfen der Welt? Dort, wo sogar Superjachten Platz finden, haben Kapitäne direkten Zugang zum türkisfarbenen Meer vor dem Strand von Abu Dhabi Corniche. Und einen bemerkenswerten Blick auf einen weiteren Eye- und Foto-Catcher: das Emirates Palace Hotel mit seinen 114 Kuppeln.  

Es gleicht einem Palast mitten in der Wüste: Das Fünf-Sterne-Resort Qasr Al Sarab Desert Resort by Anantara erfüllt höchste Ansprüche. So sind etwa die Villen des Royal Pavillon mit privaten Pools und einem Butler-Service ausgestattet. Mit Erdtönen, die an Wüstenfarben erinnern, und weichen Stoffe der Region schafft das Interieur eine orientalische Atmosphäre. Im Jahr 2019 wurde das Resort zum „Most Instagrammable Hotel“ ernannt – mehr als 35.000 Voter waren sich darin einig. Der Panoramablick über die Dünen ist zum Beispiel wie geschaffen fürs Foto-Sessions. Tipp für wirkungsvolle Bilder: eine Safari durch die praktisch menschenleeren Wüste Rub al-Chali, daher auch „Empty Quarter“ genannt. Unvergleichliche Momentaufnahmen der goldenen Sanddünen und ihren unzähligen Licht- und Schattenspielen sind garantiert.

Etwas Besonderes ist auch das Domizil W Abu Dhabi auf Yas Island. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe. Zunächst einmal ist es das einzige Hotel, das über einer Grand-Prix-Rennstrecke liegt. Die raumhohen Fenster präsentieren einen außergewöhnlichen Blick auf die Rennstrecke oder auf den Yachthafen, die Yas Marina. Zudem durchzieht futuristisches Design das gesamte Hotel – von den fließenden Formen der Außenfassade über die auffällige weiße Gittermuschel bis hin zur hochmodernen Inneneinrichtung. Ideal für Instagramm: der Rezeptionsbereich, auch „Living Room“ genannt. Er ist bis ins kleinste Detail durchkomponiert, inspiriert von traditionellen Motiven und modern in Weiß und Gold mit schwarzen Akzenten interpretiert. Ebenfalls instagrammable: der Sonnenuntergang, von der Terrasse des Restaurants WET Deck aus fotografiert.

Auf Zaya Nurai Island strandet man gerne. Das abgeschiedene Boutique-Resort liegt zehn Bootsminuten von Saadiyat Island entfernt, umgeben vom türkis schillernden Arabischen Golf. Villen mit eigenen Pools am Wasser, ein Spa am Meer und fünf erstklassige Restaurants machen die Übernachtung zum ultraluxuriösen Erlebnis. Auch, wer ein Abendessen vor Ort bucht, wird kostenlos mit dem Boot dorthin gebracht. Ein Meer an Ideen für Instagramm-Bilder bietet etwa der stylisch gestaltete Strand mit Lounge-Atmosphäre. Der Clou: Auf den Holzschaukeln, im Wasser installiert, geht es direkt ins kühle Nass.

Fotos: © DCT Abu Dhabi

 


Veröffentlicht am: 22.09.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.