Startseite  
   

25.06.2024

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Actionreicher Familienurlaub

In der Oberlausitz gibt es für Kinder und Eltern viel zu erleben



(djd). Wenn Familien verreisen, ist es praktisch, wenn an einem Urlaubsort verschiedene Attraktionen für alle Altersklassen geboten werden. In der Oberlausitz gibt es viele Möglichkeiten für Eltern und Kinder, tolle Tage zu erleben: Mehr als 35 Einrichtungen aus der Region bieten sogenannte "Freizeitknüller". Einige Urlaubstipps, bei denen Langeweile kein Thema ist.

Urzeitriesen

Dinosaurier sind bei allen Kindern irgendwann ein großes Thema. Im Saurierpark bei Bautzen sind über 200 lebensgroße Exemplare der Riesen noch zu finden – und im Forscherareal warten lustige, schaurige und interessante Überraschungen auf große und kleine Besucher. Zudem gibt es Spielplätze und Erlebnisstationen.

Die Geheime Welt von Turisede

Das Abenteuerfreizeitressort in Neißeaue ist eine einmalige Parkwildnis voller skurriler Bauten und Geheimgänge. In diesem riesigen Freiluftmuseum kommt man dem fast verschollenen Volk der Turiseder auf die Spur. Die Gäste kriechen durch 500 Meter lange, unterirdische Geheimgänge, klettern in Baumhäuser, suchen das Zauberschloss und entdecken Haustiere aus aller Welt. Auch die Nacht im ersten Baumhaushotel Deutschlands vor Ort, mit Geheimversteck und Geisterstunde, ist ein tolles Erlebnis.

Abkühlung im Wasser


Idyllisch geht es im Trixi Ferienpark in Großschönau zu. Komplett ausgestattete Ferienhäuser am Waldrand laden hier zum Übernachten ein. Zur Ferienanlage gehören auch ein Campingplatz und viele Spiel- und Freizeitmöglichkeiten. Im Waldstrandbad nebenan rutschen die Gäste dem Walross Trixi den Buckel herunter oder beweisen beim Sprung vom 10-Meter-Turm ihren Mut. Auch sonst hat die Oberlausitz viel für Wasserratten zu bieten. Eine Übersicht bietet die Webseite www.oberlausitz.com. Der Bärwalder See in Boxberg beispielsweise ist der größte Binnensee Sachsens und erfreut die Besucher mit feinem Sandstrand.

Steinzoo

Eine Taube, ein Nashorn, ein Löwe und sogar eine brütende Henne aus Stein? Diese bizarren Felsgebilde sind unter anderem bei einer Wanderung in den Jonsdorfer Mühlsteinbrüchen zu entdecken. Zwischen dem Kurort Oybin und Töpfer eignet sich ein Teil des Weges durch den sogenannten Steinzoo sogar für Ausflügler mit Kinderwagen. Rund um die Fuchskanzel im Luftkurort Lückendorf lässt sich die Tiersuche mit einem Abstecher zur Burgruine Karlsfried verbinden.

Foto: djd/Oberlausitz-Niederschlesien/Carsten Beier

 


Veröffentlicht am: 19.05.2024

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2024 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.