Startseite  

06.07.2020

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

So entwickelst Du Content

... der Deine Konversionen boostet

Content ist King. Dies gilt immer noch. Allerdings sind gute Inhalte heute nicht nur entscheidend für die Positionierung in Suchmaschinen.

Publikum kannst Du auch mit mittelmäßigen Inhalten auf Deine Seite locken. Der Haken: Mittelmäßiger Content wird nicht konvertieren. Wir erklären Dir, wie Du Inhalte erstellst, die Deine Besucher packen und zum Kauf animieren.

Der erste Satz entscheidet

Der erste Satz ist ganz besonders wichtig. Rund 80% aller Leser lesen gar nicht weiter. Es bringt also wenig, wenn Du eine herausragende Analyse schreibst, diese aber mit einer langweiligen Einleitung beginnt. Der erste Satz muss treffen. Die ersten wenigen Wörter müssen Deinem Besucher klarmachen, was ihn erwartet und warum er diese Information unbedingt benötigt. Er muss sofort wissen, dass es sich lohnt, hier nicht weiter zu klicken. Investiere deshalb mindestens 10% Deiner Arbeit an einem Text oder Video in den ersten Satz. Dies wird Deine Konversionsrate allein bereits deutlich anheben.

Es spielt keine Rolle, was Du verkaufst. Naturkosmetik, Kugellager oder ein Casino ohne Einzahlung: Für alle diese Angebote gelten die Regeln des AIDA-Prinzips.

Das AIDA Prinzip

Nein, es geht hier nicht um Kreuzfahrten. Das Kürzel AIDA steht für vier Worte, die Du als Marketingstratege niemals vergessen darfst. A: Attention. I: Interest. D: Desire. A: Action. Es geht also um Aufmerksamkeit, Interesse, Verlangen und Handlung.

Bei der Aufmerksamkeit spielt der erste Satz wiederum eine wichtige Rolle. Du kennst  die Problematik: Jeder Benutzer des Internets sieht sich einer Vielzahl von Angeboten ausgesetzt. Jeder Nutzer sieht täglich eine Vielzahl von Anzeigen, Slogans, Versprechungen und Verheißungen. Dein Angebot muss aus der Masse herausstechen. Dafür ist nicht viel Zeit. Nur wenn wir dies schon beim ersten halbherzigen und flüchtigen Blick gelingt, bist Du auf der Siegerstraße.

Nach dem ersten Satz geht es weiter. Dein Besucher schenkt Dir ab dem zweiten Satz einen Vertrauensvorschuss. Hier musst Du sein Interesse endgültig wecken. In den nächsten Satz muss klar werden, dass Dein Angebot genau das ist, was Dein Kunde wünscht. Für diesen Überzeugungsvorgang hast Du wenige Sätze. Dann muss Dein Kunde endgültig davon überzeugt sein, an der richtigen Stelle zu sein.

Desire: Erwecke die Wünsche Deines Besuchers zum Leben. Führe ihm bildlich vor Augen, dass er hier bekommt, was er sucht. Dabei spielt es auch keine Rolle, was Du verkaufst. Hier geht es darum, von der rationalen (Interesse) auf die emotionale Ebene zu kommen.
Action: Bereite Deinen Besucher darauf vor, dass er hier konkret tätig werden kann. Mache ihm klar, dass er auf Deiner Seite die Lösung für sein Problem nicht nur findet, sondern auch umsetzen kann.

Kurze Sätze, aktive Sprache

Deine Besucher sind nicht dumm. Sie haben aber im Leben noch etwas anderes zu tun als sich auf Deiner Seite herum zu treiben. Benutze deshalb eine einfache, klare Sprache. Kurze Sätze, aktiv formuliert – so hältst Du Besucher bei der Stange. Wenn Du Fremdwörter oder Abkürzungen benutzt, solltest Du diese sofort ausreichend erläutern. Setze keine besonderen Vorkenntnisse bei Deinen Besuchern voraus.

In Zwischenfazits auf den Punkt kommen

Fasse jeden längeren Absatz in einem Zwischenfazit zusammen. Komm aber auf den Punkt. Längere Absätze kannst auch zusätzlich mit Auflistungen zusammenfassen. Es gilt das Prinzip: Der Leser muss die wesentlichen Informationen eines Textes (oder Videos) auch dann erfassen können, wenn er alles nur überfliegt. Es darf nicht notwendig sein, das Video von der ersten bis zur letzten Minute anzusehen bzw. den ganzen Text Wort für Wort zu lesen. Dies ist sehr wünschenswert, es muss aber auch anders gehen.

Verlinke nur hochwertige Quellen

Verweise auf andere Quellen sind wichtig und vertrauensbildend. Verwende jedoch ausschließlich hochwertige Quellen. Verlinke nicht einfach ohne Kommentar irgendwelche anderen, langen Videos oder Texte. Verweise auch nicht auf völlig unbekannte Instanzen – stelle diese falls nötig kurz vor.

Den Leser mit CTA leiten

Am Ende Deines Textes oder Videos solltest Du Deinen Besucher zu einer konkreten Handlung anleiten. Ermutige Deine Leser hier und zerstreue letzte Zweifel. Dies erhöht Deine Konversionsrate entscheidend.

Sich von „den anderen“ unterscheiden

Unterscheide Dich von den anderen. Dein Text oder Video muss eine erkennbare Schöpfungshöhe aufweisen. Sei nicht irgend 08/15 Anbieter, der viel verspricht und wenig hält. Biete Deinen Besuchern tatsächlich etwas, was sie woanders nicht finden.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 02.06.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit