Startseite  

07.07.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Sternblüten als Bienenweide

Astern schmücken jetzt und zum Teil sogar bis zum ersten Frost die Gärten

Im Spätsommer und Herbst geht die Hauptblütezeit der meisten Pflanzen langsam vorbei – doch Bienen und Hummeln suchen nach wie vor Nektar und Pollen. Wie gut, dass es Astern gibt, die im September nochmals für ein wahres Blütenmeer sorgen.

Darüber freuen sich nicht nur Insekten, sondern auch die Menschen – und das Gute ist: Astern sind noch nicht einmal besonders anspruchsvoll. Die Profigärtner von „Blumen – 1000 gute Gründe“ fassen das so zusammen: „Astern sind als Spätblüher im sonnigen Garten eine echte Bereicherung. Ob als niedriger Bodendecker oder hochwachsend im Beethintergrund – die unterschiedlichen Sorten überzeugen immer mit ihren überreich erscheinenden Sternblüten.“

Astern, beziehungsweise die unterschiedlichen Arten der Familie Asteracea, gibt es auf fast allen Kontinenten. Sie sind sowohl in Europa, Asien und Afrika heimisch. Die beliebtesten Stauden für den Garten stammen aber aus Amerika. Hierzu gehören die Glattblatt- ebenso wie die Kissen-Astern. Sie gehören botanisch gesehen inzwischen zu einer eigenen Unterfamilie mit dem Gattungsnamen Symphyotrichum, für Hobbygärtner ist diese Klassifizierung allerdings unerheblich.

Die Gemeinsamkeit der meisten Astern: Sie mögen einigermaßen nährstoffreiche Böden an einem sonnigen Platz. Das gilt vor allem für die hochwachsenden Sorten, denen man deshalb im Frühjahr etwas Kompost bzw. Dünger geben sollte. Es gibt aber auch Spezialisten für schwierigere Plätze: Bergastern (Aster amellus) vertragen auch einen kalkhaltigen, nährstoffarmen Boden und etwas Trockenheit und sind deshalb für Steingärten gut geeignet. Die Arten der Wildastern (Aster ageratoides oder Aster divaricatus) wachsen auch im Halbschatten gut und sind darüber hinaus robuster gegen Trockenheit und Wurzeldruck durch andere Pflanzen. Alle Herbstastern schneidet man im Frühjahr eine Handbreit über dem Boden zurück, Kissenastern bleiben durch einen zusätzlichen Schnitt nach der Blüte schön kompakt. Wenn die Blühfreude nachlässt oder man die Pflanzen vermehren möchte, kann man Astern im Frühjahr oder Herbst ausgraben und einfach teilen.

Das einzige, was Astern zu schaffen macht, ist Mehltau. Als Maßnahmen dagegen empfehlen die Pflanzenexperten von „Blumen – 1000 gute Gründe“ vor allem eines: Maß halten. „Zu viel Dünger, ein zu heißer oder enger Standort und zu viel Trockenheit können die Pflanzen schwächen. Das sollte man schon bei der Pflanzung bedenken. Um die Bodentemperatur und -feuchtigkeit zusätzlich auszugleichen, hilft zum Beispiel Mulch.“

Im Topf oder Kasten sorgen Astern auch auf Balkon und Terrasse für Farbe. Schöne Kombinationen für Spätsommer und Herbst ergeben sich zum Beispiel mit Blattschmuckpflanzen wie Heuchera oder Bergenie und mit Gräsern. Zudem sind Astern ideale Schnittblumen: Die farbenfrohen, üppigen Blüten halten lange in der Vase und brauchen dafür lediglich einen Wasserwechsel alle zwei bis drei Tage.

Noch mehr Ideen zur Dekoration mit Blumen und Pflanzen zeigen Profigärtner, Floristen und Blogger auf 1000gutegruende.de.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 27.08.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.