Startseite  

04.10.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Aktien unter dem Weihnachtsbaum

Geschenke ohne Maskenzwang

Wir leben in Krisenzeiten, die Nachrichten beginnen fast ausnahmslos mit Zahlen von Infizierten und Toten, von neuen Reaktionen auf das C-Virus, von Impfungen irgendwann und von mehr oder weniger nachvollziehbaren Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus.

Viele müssen mit weniger Geld auskommen,  bangen um ihren Job oder haben schon seit Monaten nichts mehr zu tun. Viele haben ihre Hobbys, aber auch ihre Verantwortungen verloren. Kinder bangen genau wie die Eltern um ihre Zukunft und keiner hat eine wirkliche Antwort.

Und nun auch noch Weihnachten. Das Fest steht nicht unter einem guten Stern. Treffen sollte man sich höchstens mit dem Kind in der Krippe. Da kann man sich nicht anstecken oder jemand anstecken. Man könnte meinen, der Weltuntergang droht und nicht wenige sind davon überzeugt, dass der unmittelbar bevor steht.

Doch ist dem so? Stehen wir vor dem Ende, zumindest dem Ende unseres Wohlstandes, vor dem Ende dessen, was unser Leben bisher ausgemacht hat, vor dem Ende der zivilisierten Welt? Ich vermute jetzt viele nickende Köpfe. Ich meine allerdings, dass unser nächster Schritt nicht der in den Abgrund ist. Warum? Weil ich so ganz nebenbei das Geschehen an der Börse verfolge. Der deutsche Leitindex Dax – darin sind die wertvollsten deutschen börsennotierten Aktiengesellschaft zusammengefasst – strebt gerade wieder ein neues Allzeithoch an.

Nun könnte man ja sagen, das ist der Tanz um das Goldene Kalb, der Irrsinn vor einem Kollaps, wie man ihn vor der Weltwirtschaftskrise im frühen 20. Jahrhundert beobachtete. Doch damals übte man den Tanz auf dem Vulkan, heute zieht man sich gleich ganz zurück. Andererseits funktionieren sehr weite Teile der Wirtschaft, verzeichnet beispielsweise der Wirtschaftsriese China schon wieder ein Wirtschaftswachstum.

Das sind keine Anzeichen für einen Weltuntergang. Es sind vielmehr Zeichen, sich wieder mehr mit dem Geschehen an der Börse zu befassen. Wieso nicht einiges des Geldes, was man derzeit nicht für Reisen, nicht für Gaststättenbesuche, für die Kultur, für das Hobby ausgeben kann in Aktien investieren? Man kann das verlieren? Stimmt, doch beim Weltuntergang nützt einem das auch nichts mehr.

Es gibt also keinen Grund, nicht doch mal einige Euros in Aktien oder – zumindest für die Meisten von uns die bessere Alternative – in Fondsanteile zu investieren. Solche Wertpapiere sind auch ein ideales Geschenk, finde ich. Ja, Aktien zu verschenken ist nicht unbedingt sexy, aber das trifft für viele Dinge zu. Doch man verschenkt damit auch Zukunft und schafft es so auch, dass man sich selber und der Beschenkte mit dem Thema Wertpapiere befasst. Das lenkt nicht nur von der Krise ab, es sichert auch die Zukunft etwas ab. Und, um Aktien oder Fondsanteile zu ordern, muss man sich nicht anstellen. Man muss nicht einmal eine Maske tragen.

Für die Beste Frau der Welt und mich ist das Thema kein neues und wir freuen uns über jedes Kurshoch. Jetzt freuen wir uns  aber vor allem auf unser Frühstück.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Adventsfrühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben: Esperanza, Luise, Gratian

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 18.12.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.