Startseite  

06.12.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Kreative auf der BERLIN PHOTO WEEK

Feuerwerk an Events & Ausstellungen

Claim the city: So lautet das Motto auf der diesjährigen BERLIN PHOTO WEEK (BPW). Vom 26. August bis 3. September 2021 locken zahlreiche, hochkarätige Events und Ausstellungen Besucher aus nah fern. Das Publikum erwartet ein vielfältiges Satelliten-Programm.

Anlässlich der BPW präsentiert das renommierte Auktionshaus Grisebach eine Sonderausstellung über das Werk von George Hoyningen-Huene (1900-1968). Er avancierte zum bahnbrechendsten Fotografen seiner Zeit, der es wie kaum ein anderer verstand, Kunst, Mode und Kino miteinander zu verbinden. „Zeitlose Eleganz: Die Fotokunst von George Hoyningen-Huene“ ist vom 28. August bis zum 4. September in den Ausstellungsräumen von Grisebach, Fasanenstraße 27, 10719 Berlin zu sehen.

Kuratiert von Susanna E. Brown. Ein weiterer Glanzpunkt wird die “Heinz Hajek-Halke: Experiment”-Ausstellung in der CHAUSSEE 36, die vom 25. August - 25. September 2021 stattfindet. Die erste Präsentation, die im Rahmen der BERLIN PHOTO WEEK 2021 gezeigt wird, gibt einen Einblick in sein vielschichtiges unkonventionelles wie experimentelles Schaffen. Gezeigt werden exquisite Vintage Prints, die die Authentizität und Besonderheit dieser Arbeiten sehen und spüren lassen.

Künstlergespräch zum Thema experimentelle Fotografie mit der Künstlerin Stefanie Seufert und dem Künstler Thomas Albdorf am Sonntag, 29.8.2021, um 12.00 in der CH36. Kuratiert von Simone Klein. Ein besonderer Satellit wird der H&M Mitte Garten, Neue Schönhauser Str. 13, 10178 Berlin. Dieser wird von der angesagten Nachwuchsfotografin Anuthida Ploypetch (@anuthida) in ein offenes Fotostudio verwandelt. Für eine Modekampagne werden an zwei Tagen - 31. August & 2. September 2021 - vor Ort jeweils das Casting und das Shooting stattfinden und für alle live mitzuerleben sein.

No „behind the scenes“ – be part of it! Am Samstag, den 28. August 2021, wird zudem der renommierte EyeEm verliehen. In sechs Kategorien werden die besten Werke der 25 Millionen Mitglieder umfassenden Fotocommunity prämiert.

Zudem wird einer Person der begehrte “EyeEm Photographer of the Year”-Award verliehen. Anschließend laden EyeEm und die BERLIN PHOTO WEEK zur “Photographer's Night” im Haubentaucher ein.

Teilnahme nur über Anmeldung über berlinphotoweek.com möglich.

Jacob Felländer ist ein international renommierter Künstler, der für seine abstrakten, mehrfach belichteten Stadtlandschaften und seine Pionierarbeit im Bereich Virtual Reality bekannt ist. Für die BERLIN PHOTO WEEK hat er eine maßgeschneiderte Outdoor-Ausstellung für den Haubentaucher geschaffen. Anlässlich der BPW stellt Felländer auch seine neue App "The Great Escape" vor, mit der der Besucher eine revolutionäre AR-Ausstellung rund um Berlin und das Haubentaucher-Areal erleben kann.

Ferner ermöglicht die App den Benutzern, ihre eigenen Bilder mit Felländers einzigartiger Mehrfachbelichtungs-Methode zu erstellen.

Felländer verfolgt seit Jahren das Ziel, Menschen zu inspirieren und auf ihre eigene kreative Reise zu schicken. "Wir brauchen neue Lösungen für viele alte Probleme wie die Klimakrise, Pandemien, Hungersnöte oder andere Konflikte. Während künstliche Intelligenz viele Aufgaben in der Arbeitswelt übernehmen wird, müssen die kommenden Generationen wieder vermehrt menschliche Eigenschaften wie die Kreativität einsetzen. Ich bin überzeugt, dass Künstler dabei eine wichtige Rolle spielen. Wir können Menschen inspirieren und ihnen helfen, ihre eigene kreative Reise zu beginnen“, betont Felländer.

Am letzten Tag der Fotomesse, dem 3. September 2021, feiert die Ausstellung “Frédéric Brenner – ZERHEILT” im Jüdischen Museum Berlin ihre Eröffnung. Mit seiner Kamera nimmt der international renommierte Fotograf Frédéric Brenner seit mehr als 40 Jahren die vielfältigen Formen jüdischen Lebens in der Diaspora und dessen Repräsentationen in den Blick.

Ein weiterer Teil des vielfältigen Programms ist das Fotofestival analogueNOW! Aufgabe ist es, die nächste Generation von Analogfotografen mit dem notwendigen Wissen und den Fähigkeiten auszustatten, die Techniken als zeitgemäße Kunstform zu nutzen und gleichzeitig das Erbe lebendig zu halten.

Mit einem Programm aus Workshops, Vorträgen sowie einer Herstellermesse und einer Gruppenausstellung kann die zeitgenössische analoge Fotografie erlebt und erlernt werden.

Text: BERLIN FOTO WEEK/EH

 


Veröffentlicht am: 17.08.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.