Startseite  

06.12.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Der Rubel muss rollen

… doch wofür

Der Rubel muss rollen – das weiß jeder. Schließlich heißt es schon in einem Kinderlied „Taler, Taler, Du must wandern, von dem einem zu dem andern“. Wir wissen auch, dass das letzte Hemd keine Taschen hat.

Was das uns sagen will? Geld hat nur einen Zweck – es auszugeben. Das gilt selbstverständlich nicht für dumme Gänse vom Schlage Donald Duck, der lieber im Geld badet. Ich habe auch kein Verständnis für den, der sich daran ergötzt, Jahr für Jahr seinen Kontostand zu verdoppeln aber ansonsten jedem Sonderangebot hinterher jagt.

Klar, man braucht einen Spargroschen, wobei das eher nur noch ein Synonym dafür ist, dass man ein Geld hat, auf das man schnell zugreifen kann. Ein Sparbuch empfiehlt sich dafür schon lange nicht mehr. Doch was macht man mit dem hoffentlich nicht schäbigen Rest? Für die Kinder und Enkel sparen? Ehrlich, wozu das? Klar kann und soll man helfen, aber warum nicht zu Lebzeiten. Dann hat man doch wenigstens etwas davon – zumindest einen feuchten Händedruck.

Ich finde, dass das Geld aber vor allem da ist, sich sein eigenes Leben angenehm zu machen. Ja, darunter versteht ganz sicher jeder etwas anderes und das Geld einfach so mit vollen Händen unüberlegt zum Fenster hinaus werfen, ist bestimmt auch keine gute Idee. Doch wie gesagt, sich das Leben etwas leichter, etwas angenehmer zu machen, das macht Sinn. Wieso sich beispielsweise auf dem alten Drahtesel quälen und sich nicht ein modernes E-Bike zulegen? Wieso sich nicht eine Therapie, eine Massage leisten, auch wenn die Krankenkasse nicht zahlen will, es aber hilft, sich wieder mit Freude bewegen zu können?

Es gibt vieles, was man so mit seinem Geld anfangen kann. Es im Keller einmal die Woche umzuschichten ist sicherlich eine, doch das kann man auch mit Zeitungsschnipsel machen. Irgendwann wird man sich fragen, warum man sich das eine oder andere nicht gegönnt hat. Doch dann steht schon der Typ mit der Sense in der Tür und der ist unbestechlich.

Es gibt also keinen Grund, sich zum  Frühstück nichts zu gönnen. Das meint die Beste Frau der Welt, genau wie ich.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben:  Hildegard, Robert, Ariane

Foto:
Pixabay

 


Veröffentlicht am: 17.09.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.