Startseite  

29.11.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Eine Frau bringt mich zum Klingen

... und das war soooo toll



Gestern traf ich eine junge Frau, der man ihre Jahre - na ja, das verkündet Mann ja nicht - nicht ansah. Ich habe sie auf knapp 30, wenn überhaupt geschätzt. Egal, sie ist eine tolle Frau, eine Italienerin, eine, die alle Seiten in mir zum Klingen brachte.

Das schöne, wir waren fast alleine. Und wir fünf nebst ihrem Gemahl und dem Töchterchen und der Gastgeberin lauschten ihrem Spiel auf der Harfe. He, was haben Sie denn gedacht? Ja, wir waren gestern im Schloß Albeck, im österreichischen Bundesland Kärnten. Da ist es augenscheinlich nicht leichter als in der deutschen Provinz, klassische Musik an die Frau und den Mann zu bringen. Doch die Schlossherrin versucht es immer und immer wieder und hatte gestern eben Emanuela Battigelli eingeladen. Die Soloharfenisten, die ihr Studium der Harfe Cum Laude am Staatlichen Konservatorium für Musik „Jacopo Tomadini“ in Udine beendete und unter anderem mit Daniel Barenboim, Simon Rattle und Kirill Petrenko zusammenzuarbeitet, brachte ganz sicher nicht nur bei mir - Harff = Harfe - alle Seiten zum Klingen.

Es war so etwas wie das klassische Wohnzimmerkonzert, wie die früheren Salonkonzerte, zu denen man wenige nette Menschen einlud. Ich fragte mich, warum man das nicht noch heute macht, warum wir das nicht machen? Zu teuer? Gibt man nicht so häufig Geld für Dinge aus, die einem keinen Spaß machen? Man muss sich ja  nicht gleich die Superstars ins Haus einladen. Emanuela Battigelli verlangt angesichts der wenigen Besucher sicherlich keine Supergage. Und, gute, sehr gute Musikerinnen und Musiker gibt es wohl überall und die meisten haben immer zu viele Lücken in ihrem Auftrittskalender.

Es gibt also überhaupt keinen Grund, sich Musiker mit seinem Lieblingsinstrument nicht ins Haus zu holen und sich ein oder zwei Stunden der Livemusik hinzugeben. Vielleicht ergibt sich ja so wie gestern bei einem Glas Wein noch ein tolles Gespräch. Das wäre doch auch ein wunderbares Geschenk, anstelle einer Küchenmaschine.

Die arbeitet ganz sicher schon im ****-Hotel "Trattlerhof" in Bad Kleinkirchheim, wo die Beste Frau der Welt  und ich gleich unser Frühstück genießen.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben: Hertha, Eustach., Candida, Susanna

Foto: genussmaenner.de

 


Veröffentlicht am: 20.09.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.