Startseite  

19.08.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Sport, DIY, Kunst

Wie man auch in außergewöhnlichen Zeiten den Fokus auf den eigenen Weg richtet



„Mein Weg war nie besonders gerade“,
sagt Beth Liston (Foto). „Ich bin erst relativ spät in die Weinbranche gekommen, vorher hatte ich eine gut gehende Karriere in der Wirtschaft. Aber das war einfach nicht das, wofür mein Herz geschlagen hat.“

Und so entschied sich die gebürtige Kalifornierin, ihrer Leidenschaft zu folgen und Weine herzustellen, die die Seele Kaliforniens ins Glas bringen und gleichzeitig immer für Überraschungsmomente sorgen.

Inspiration findet sich überall

Coco Collmann vom gleichnamigen Blog schreibt in ihrem Post von den Dingen, die ihrem Leben Struktur geben: morgens Sport, tagsüber Grafik-Design und abends Gin- & Bier-Tastings. In diesen vermeintlichen Brüchen erkennt sie auch Beth Liston wieder: „Beth ist auf einer Weinfarm aufgewachsen und mag es noch heute, sich bei der Arbeit schmutzig zu machen. Sie schminkt sich auffällig, hat platinblondes Haar, ist sichtbar tätowiert“, so Coco Collmann. „Aufgrund dieser Eigenschaften wurde sie unterschätzt, entsprach nicht den Vorstellungen anderer. Hinzu kommt, dass die Weinbranche immer noch eine Männerdomäne ist. Beth, in ihrem Element, auf ihren Weinbergen, beweist gekonnt allen das Gegenteil.“

Lena-Pauline Disch und Carolin Class, die Bloggerinnen hinter schonschön, berichten in ihrem Beitrag, wie sie damals den Weg zu ihrem DIY-Blog gefunden haben. Der Startschuss fiel mit ein paar Gläschen Wein während des gemeinsamen Auslandssemesters in Barcelona. „Im Freundeskreis waren wir schon länger bekannt als Deko-Freaks, und eines Abends unterhielten wir uns darüber, wie schön es wäre, auch andere mit unseren Ideen inspirieren können“, erzählen die beiden. „Ein wichtiges Vorbild und Inspirationsquelle ist und war dabei für uns Beth Liston, denn sie hat sich das getraut, worüber viele von uns zu lange nachdenken – ihr eigenes Ding zu machen. Und die Weine von Dark Horse schmecken wirklich verdammt gut, wir sprechen da aus Erfahrung!“

Christina Walz vom Blog Stylepeacock erzählt in ihrem Blogbeitrag, was ihr nicht nur in Corona-Zeiten einen Ausgleich zum Alltag bietet: die Kreativität. Schon als Kind künstlerisch veranlagt, liebt sie es heute, als Interior-Bloggerin ihre Wohnung zu gestalten. „Einen guten Wein zu machen, erfordert ebenfalls eine kreative Seele, er entwickelt sich wie ein Kunstwerk“, erklärt Christina Walz. Ob bei Farben oder Trauben, die Qualität des Ausgangsmaterials spielt eine große Rolle. „Doch ohne Einfallsreichtum, geübtes Handwerk und Talent entsteht weder ein tolles Kunstwerk noch ein hervorragender Wein. Und der Wein von Dark Horse hat seinen Ursprung in einer sehr besonderen Seele.“

Foto: E. & J. Gallo Winery

 


Veröffentlicht am: 21.09.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.