Startseite  

26.06.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Designed and made in Italy

Smeg präsentiert seine erste Kochgeschirr-Kollektion



In Zusammenarbeit mit Raffaela Mangiarotti und Matteo Bazzicalupo von @Deepdesign hat Smeg ein Kochgeschirr-Set entwickelt, das in den Farben Rot, Creme und Schwarz modernste Technologie mit den Formen und Farben der 50er Jahre verbindet.

Smeg hat seine erste Kochgeschirr-Edition aufgelegt. Mit den edlen Schmor- und Bratpfannen, Schmortöpfen und Woks setzt Smeg seine Idee einer individuellen Hauskollektion von Küchenutensilien und -geräten konsequent weiter um – in wie immer unverwechselbarer Ästhetik. Die weichen, kurvigen Linien und ausgefallenen Edelstahlgriffe erinnern an die Smeg-Geräte im Stil der 50er Jahre. Am augenfälligsten sind natürlich die Farben: Das Design-Kochgeschirr präsentiert sich in luxuriösem Creme, Rot und Schwarz. Es passt damit perfekt zu den Retro-Kühlschränken und anderen Designlinien von Smeg, beispielsweise zur Serie Victoria.
 
Gemacht für die moderne Küche

Die neuen Smeg Töpfe und Pfannen eignen sich für Gas-, Glaskeramik- und Induktions-Kochfelder. Ihr patentierter Boden aus hochwertigem Edelstahl verteilt dabei die Wärme optimal. Selbstverständlich kann das Kochgeschirr aus kaltgeschmiedetem Aluminium auch bei bis zu 250°C in den Backofen; die Edelstahlgriffe und Deckel aus gehärtetem Glas machen’s möglich.

Eine sehr widerstandsfähige Innenbeschichtung hilft, beim Braten den Fettverbrauch zu reduzieren und garantiert gleichmäßiges Garen ohne Anbrennen. Auch lässt sich das Designer-Kochgeschirr damit leicht reinigen. Alle Töpfe und Pfannen sind außerdem spülmaschinengeeignet. Schlitze in den Griffen sorgen dafür, dass das Wasser beim Spülen optimal abläuft.

Breites Spektrum in drei besonderen Farben




Ambitionierte Hobbyköchinnen und -köche finden bei Smeg die stilvolle Ausstattung für ihr nächstes Menü: In den vier Bratpfannen im Durchmesser von 24, 26, 28 und 30 cm lassen sich Risotto, Frittata, Fleisch und Fisch stilecht zubereiten. Ossobuco, Eintöpfe oder Pasta gelingen in den 2 Schmortöpfe mit 24 oder 26 cm auf den Punkt. Für Gemüsegerichte oder zum Anbraten eignet sich die große, 28 cm breite Schmorpfanne.

Nicht nur Asiafans kommen mit dem 30 cm breiten Wok auf ihre Kosten. Zum Sautieren von Fisch oder für Reis- und Gemüsegerichte speichert er die Wärme länger und kocht schneller und gleichmäßiger als herkömmliche Pfannen. Natürlich darf auch ein äußerst vielseitiger Stiltopf mit 20 cm Durchmesser nicht fehlen. Diese kleine Kasserolle ist der ästhetische Allrounder für die Zubereitung feiner Soßen, Puddings oder zum Erhit-zen von Suppen oder Gemüsepürees.

Alle Modelle dieser besonderen Smeg Kochgeschirr-Kollektion gibt es in den edlen Tönen Creme, Rot und Schwarz. Sie harmonieren in Farbe und Form perfekt mit den anderen Produkten der Smeg Serie im Stil der 50er Jahre. Mehr Infos gibt es hier.

Fotos: Smeg

 


Veröffentlicht am: 12.04.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.