Startseite  

29.09.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Wieder so richtig genießen

Da wird die Zeit knapp



Wenn ich mir meinen Kalender für den Mai ansehe, so wünschte ich mir manchmal, dass ein Tag mindestens 36 Stunden hat. Es gibt kaum einen freien Tag. Vor einem Jahr gab es nur vier Einträge, dreimal ging es Arztbesuche. Ich kann also sagen, das Leben hat mich wieder – und das maskenlos.


Doch wie schon gesagt, manchmal muss man sich fast teilen. Da will ich – immer mit der Besten Frau der Welt – auf den Golfplatz. Abends bin ich dann der Cateringservice oder Grillmeister im Garten. Dann gibt es Konzerttermine im Potsdam, Berlin und Cottbus. Letztere ist ein besonderer, denn wir haben „unsere“ drei Flüchtlingsdamen aus der Ukraine eingeladen. Kunst hilft sicherlich, mal nicht an den Krieg zu denken.

Die Liste ist noch viel länger, aber ich will ja nur zeigen, dass die Zeiten wieder viel normaler geworden sind – und das ist sehr gut so. Man kann, trotz aller Problem in der Welt und hierzulande wieder das Leben genießen. Und mal ehrlich, was gibt es besseres? Sich auf Termine zu freuen, sich auch wieder etwas zu gönnen, wieder Spaß zu haben, sich zu bewegen, auch wieder mal shoppen zu gehen, frisches zu kochen, sich zu treffen, dass ist es doch, was wir brauchen. Wir brauchen das für unseren Geist, für unseren Körper, für unsere Seele, für unsere Gesundheit, für unser Miteinander.

Nur in Sack und Asche rumzulaufen, nur darauf zu warten, dass das sprichwörtliche Glas Wasser nur nicht halb voll wird, immer mit hängenden Mundwinkeln unterwegs sein, immer zu maulen, immer die Schultern hängen zu lasse, sich hängen zu lassen, das macht krank, das verkürzt das Leben. Für was man sich nun entscheidet, für das halbvolle oder halbleere Glas, das hat eigentlich nur sehr wenig mit einen gut oder weniger gut gefülltem Geldbeutel zu tun. Das hat viel mehr mit der eigenen Einstellung zu den Dingen zu tun. Die ist aber nicht in der eigenen DANN seit Geburt verankert, die ist auch nicht von Gott oder irgendjemand verantwortet. Für diese Entscheidung sind wir jeder selber verantwortlich. Wenn das so ist, dann kann man seine Einstellung auch ändern – hin zum halbvollen Glas und zu mehr Spaß am Leben.

Spaß am Leben, den habe ich jeden Morgen - beim Frühstück mit der Besten Frau der Welt.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben: Philipp u. Jakob, Viola, Alexander

Foto: Pixabay  

 


Veröffentlicht am: 03.05.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.