Startseite  
   

18.06.2024

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Berlin jubelt

… der Jugend der Welt zu



Es ist in diesen Tagen Abend für Abend und manchmal auch schon früher so: 1.500 mehr oder weniger chic gemachte Berliner und Touristen jubeln mal 80, mal weniger jungen Leuten zu. Dafür haben die Jubeler sogar Geld bezahlt – zwischen 18 und 33 Euro.

Alle treffen sich wie schon seit über zwei Jahrzehnten im Berliner Konzerthaus, dem Schauspielhaus am Gendarmenmarkt. Dort zeigen junge Frauen und Männer, manche noch fast Kinder, was sie können. Sie können vor allem eines – Musik machen und manche auch tanzen.

Ja, Berlin ist im Festivalfieber und das heißt „Young Euro Classic“. Das privat organisierte Jugend-Musikfestival ist ein ganz fester Termin im Berliner Musikkalender und für viele Fans ein toller Grund, die Hauptstadt zu besuchen.

Gestern standen rund 80 junge Damen und Herren des Bundesjugendorchesters auf den Brettern, die die Welt bedeuten und brachten unter dem Dirigat von Marc Albrecht Musik von Johannes Brahms und Gustav Mahler zu Gehör. Nicht nur, dass die jungen Leute schon ob ihrer schwarzen Abendrobe – die meisten Damen in langen Kleidern – eine Augenweide waren, sie spielten sowohl das Brahmsche Doppelkonzert für Violine, Violoncello und Orchester a-Moll op. 102, als auch Mahlers Symphonie Nr. 1 D-Dur mit so viel Freude, Elan und musikalischem Witz, dass sich das Publikum – kaum das der letzte Ton verklungen war – geschlossen von ihren Sitzen erhob. Standing Ovationen brachten die völlig verzückten Zuhörer den 14- bis 19jährigen Musikerinnen und Musikern dar. Und das war so etwas von verdient.

Wer nicht an die Jugend, die nationale und die internationale glaubt, wer nicht glaubt, dass man mitten im Sommer das Berliner Konzerthaus mit musizierenden Jugendlichen bis auf den letzten Platz füllen kann, wer nicht glaubt, dass man zu sehr günstigen Preisen wirkliche Hochkultur genießen kann, der muss unbedingt noch bis zum 21. August nach Berlin kommen. „Young Euro Classic“ darf man einfach nicht versäumen.

Nicht versäumen darf ich jetzt mein Frühstück mit der Besten Frau der Welt.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben: Cajetan, Afra, Albert

 


Veröffentlicht am: 07.08.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2024 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.