Startseite  
   

07.02.2023

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Ärger, nichts als Ärger

Lohnt es wirklich, sich zu ärgern



Wenn uns etwas eint, dann ist es, dass wir uns immer wieder ärgern. Es gibt fast nichts, worüber man sich nicht ärgern kann und fast hätte ich geschrieben, dass wir uns gern ärgern. Man kann auch zu dem Eindruck kommen, dass wir uns viel öfter ärgern, als das wir uns freuen.

Doch macht das Sinn, sich über Gott und die Welt zu ärgern? Ja und nein, meine ich. Es gibt so viele Dinge, die einem vielleicht nicht gefallen, über die man sich eben nicht freut - doch darüber ärgern? Was bringt es, wenn wir uns über das Wetter, über das Ausscheiden der Deutschen Nationalmannschaft aus der Fußball-WM, über schlechte Straßen, über dem Body des Kollegen, über „die“ Politiker ärgern? Es bringt uns nichts, außer schlechte Laune, eine schlechte Stimmung, Frust und Magenprobleme. Ändern können wir nämlich all die Dinge und Leute nicht.

Wir ärgern uns auch gern über eigne und fremde Missgeschicke, von denen wir direkt oder mittelbar betroffen sind. Doch macht das Sinn? Nein, die Dinge sind passiert und werden nicht besser, wenn man sich darüber ärgert. Besser ist sicherlich, die Dinge abzuhaken, die Schäden zu beseitigen, aber auch alles abzuspeichern, um es beim nächsten Mal besser zu machen oder schlicht besser darauf vorbereitet zu sein.

Nun können wir es nicht wirklich verhindern, uns zu ärgern. Warum? Beim Gesundheitsblock apomio.de ist zu lesen: „Jeder sieht mal rot. Ärger gehört zu unseren Basis-Gefühlen. Seine Funktion ist es, unser Überleben zu sichern. Werden wir gereizt, steigt der Adrenalin-Pegel, um den Feind bekämpfen zu können. Ärger wecken ungeahnte Kräfte. Wir können sie konstruktiv oder zerstörerisch einsetzen, gegen den der uns ärgert oder gegen uns selbst. Ärger kann uns toben lassen oder den Impuls für eine Veränderung setzen. Andere schlucken ihn hinunter, um Konfrontationen aus dem Weg zu gehen. Ärger kann mobilisieren oder krank machen.“

Dem kann ich nichts hinzufügen, außer, dass wir uns eben viel zu oft über etwas aufregen, dass unser Überleben nicht gefährdet, wie eine Niederlage des Lieblingsvereins, ein angebranntes Essen, ein doofer Kollege.

Aber, bei Ärger macht das Gehirn eines, es gibt den Befehl die Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin auszuschütten. Und wir wissen, dass viele Adrenalin-Junkies sind, davon gar nicht genug bekommen. Ärgern wir uns also deshalb so gern? Ärger als Ersatz für die Aufregung bei der Jagd auf den Mammut oder den Tandemsprung mit dem Fallschirm? Keine gute Idee, denn wie das erwähnte Portal weiter mitteilt: „Ärger wirkt negativ auf die Gesundheit von Herz und Kreislauf. Untersuchungen zeigen, dass ständiger Ärger genauso ungesund für das Herz ist wie Bluthochdruck und Nikotin.“

Ich rege mich immer weniger auf. Warum auch, wenn ich meinen Tag ganz entspannt mit meinem Frühstück mit der Besten Frau der Welt beginnen darf.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Sonntagsfrühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben:  Vinzenz, Dietlinde, Jana

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 22.01.2023

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2023 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.