Startseite  
   

27.01.2023

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Das Lieblingsauto der Deutschen bleibt der Benziner

... so eine Studie des Versicherers Allianz Direct



Der Versicherer Allianz Direct wollte wissen, was Autofahrer wirklich wollen. Und eine jetzt vorgestellte repräsentative Umfrage kam zu überraschenden Ergebnissen: Am liebsten wollen sie einen Benziner.


Stolze 43 Prozent der 800 Befragten gaben an, diesen klassischen Antrieb zu bevorzugen. 27 Prozent würden einen Hybrid wählen, also einen Verbrenner-Antrieb mit Elektrifizierung, nur 20 Prozent hingegen ein vollelektrisches Auto. Der Ruf des sparsamen, längst sauber gewordenen Diesel scheint ruiniert: Nur noch 10 Prozent aller potentiellen Käufer wünschen sich einen Selbstzünder. Insgesamt beliebtestes Auto ist laut Studie jedenfalls ein Kleinwagen der Marke VW - mit Ottomotor.

Je mehr Budget zur Verfügung steht, desto lieber darf es allerdings elektrisch sein. Legen in den untersten Preisklassen nur 25 Prozent Wert auf einen Hybrid- oder gar Elektroantrieb, so fahren stolze 78 Prozent der Käufer mit einem Budget von über 100.000 Euro gerne elektrifiziert vor. Und auch die Bereitschaft, es mit einem autonomen Fahrzeug zu versuchen, liegt in der obersten Preisklasse höher. Insgesamt möchten allerdings nur 21 Prozent aller Käufer gerne autonom fahren. 36 Prozent lehnen den Ansatz kategorisch ab, 43 Prozent sind noch unentschieden.

Erstaunlich in Zeiten der von Medien gehypten Klima-Kids sind die nach Altersklassen aufgeschlüsselten Präferenzen. Gerade bei den jüngsten Käufern, der Altersklasse von 18 bis 24 Jahren, ist mit einem Drittel die Bereitschaft, sich auf ein Elektro- oder Hybridfahrzeug einzulassen, am geringsten. Dafür steht der Fahrspaß bei ihnen in Relation zum Nutzen weiter oben als in jeder anderen Alterskohorte, nämlich bei stolzen 47 Prozent. Dieser Wert sinkt bei den ältesten befragten Fahrern (55 bis 65 Jahre) auf nur noch 29 Prozent ab. Kein Wunder, dass unter den Boomern andererseits der Anteil an SUV-Fans am höchsten liegt, bei den jungen Kunden am niedrigsten. Kündigt sich hier eine Trendwende an?

Entscheidend ist beim Kauf übrigens an allererster Stelle der Preis (49 Prozent), gefolgt vom Spritverbrauch (36 Prozent). Unter den 14 aufgeführten Aspekten rangiert „Umwelt und Nachhaltigkeit“ mit 14 Prozent weit hinten, gefolgt nur noch vom Produktionsland (4 Prozent) und – selbsternannte Experten müssen jetzt stark sein – der Meinung von Freunden und Bekannten (2 Prozent). Lieblingsfarbe ist schwarz (36 Prozent), wichtigstes Extra die Klimaanlage (56 Prozent). Nur 9 Prozent legen Wert auf Internetzugang im Auto – ein Thema, über das in den letzten Jahren vielleicht etwas zuviel gesprochen wurde.

Und noch mit einer weiteren Fehlannahme räumt die Studie auf: Die weitaus meisten Kunden kaufen ihr Auto am liebsten beim Neuwagenhändler (57 Prozent), gefolgt vom Gebrauchtwagenhändler (21 Prozent). Ganze 12 Prozent möchten beim Online-Händler kaufen. (aum/jm)

Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

 


Veröffentlicht am: 07.12.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2023 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.