Startseite  

01.10.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Prags kleine Schwestern

Kulinarische Städtetrips in Tschechien



Hauptstädte ziehen die meisten Touristen an.  So ist auch die tschechische Hauptstadt Prag der „Place to visit“. Dabei haben einige kleinere Städte ebenso viel Charme, geschichtsträchtige Architektur, Events und vor allen Dingen außergewöhnliche kulinarische Angebote. Insbesondere der Herbst eignet sich perfekt für einen City-Trip.

1. Brünn – das Mekka der Architektur und Gastronomie


Brünn (tsch. Brno) ist die zweitgrößte Stadt Tschechiens und stand immer schon ein wenig im Schatten der Hauptstadt Prag. Nötig hat sie das nicht: Neben junger Kultur und bewegter Architektur gibt es dort ein vielfältiges Angebot an gutem Essen. Unbedingt sehenswert sind die legendäre Villa Tugendhat, das geheimnisvolle unterirdische Labyrinth, der Atombunker für die Elite, das befürchtete Gefängnis und das zweitgrößte Beinhaus Europas. Das alles in einer Stadt der Studenten, der Wissenschaft und einer überall spürbaren entspannten, fast nachbarschaftlichen Atmosphäre durch alle Jahreszeiten.

Ein Muss für alle Food-Interessierte ist der Krautmarkt, der Brünner Obst- und Gemüsemarkt unter freiem Himmel. Hier kaufen auch die (Gourmet)-Köche für ihre Restaurants ein, für deren Können Brünn bekannt ist. Das Beste aus der Brünner Gastronomieszene wird in einem Gourmetführer vorgestellt. Brünn liegt mitten in der südmährischen Weinregion, daher finden zur Weinlese im Herbst hier viele Feste statt. Das bekannteste Fest ist wohl das Weinfest Brno („Slavnosti vína v Brně), welches vom 16.-24.09.2022 stattfindet.
2. Ostrava – die monumentale Stadt aus Stahl


Schwerindustrie, Hüttenwerke, Kohlegruben und Bergbau gaben Ostrava (dt. Mährisch Ostrau, Foto) die Form und Gestalt, dank der die Stadt den Beinamen „Stahlherz der Republik“ erhielt. Heute zählt das Gelände der Eisenwerke als technische Sehenswürdigkeit zu der TOP-5 der meistbesuchten touristischen Attraktionen Tschechiens! Bekannt ist die Stadt wegen ihres Multigenre-Festivals „Colours of Ostrava“, das Ende Juli jährlich zehntausende Besucher aus dem In- und Ausland sowie hunderte Künstler aus der ganzen Welt anlockt.

Das ganze Jahr über gibt es Streetfoodfestivals, insbesondere auf der Burg von Ostrava. Am 08.10. 2022 findet dort das kulinarische Fest „Hodokvas“ statt, bei dem sich regionale Brauereien präsentieren. Witkowitzer Eisenwerke, spaßig „Ostraver Hradchin“ genannt, haben es auch auf das Etikett des Ostrauer Sirups geschafft. Dieses süße lokale Produkt aus regionalen Kräutern aus dem Gebirge, deren Farbe der Aktivkohle zu verdanken ist, ist ein aussergewöhnliches Mitbringsel.

3. Pilsen -  Kultur- und Biermetropole


Renaissance- und Barockbauten, Jugendstil und Gotik – die Altstadt von Pilsen braucht sich nicht zu verstecken. Übrigens steht in Pilsen die zweitgrößte Synagoge in Europa und es war auch europäische Kulturhauptstadt 2015! Zusätzliches Plus: Hier ist es deutlich weniger überlaufen als in Prag. Außerdem punktet Plzeň, wie es auf tschechisch heißt, gleich mit zwei Exportschlagern: Škoda und dem Pilsener Urquell. Begonnen hatte der einzigartige Siegeszug des Pilsener Bieres eigentlich schon im 13. Jahrhundert. Seitdem durften die Bürger in Pilsen, in Westböhmen, Bier brauen. Noch heute verleiht das weiche Brauwasser aus dem hauseigenen Brunnen dem Pilsener Urquell seinen unnachahmlichen Geschmack. Inzwischen wird zwar in Edelstahltanks gebraut, aber es gibt immer noch einige traditionelle Holzfässer, damit die Qualität und der originale Geschmack stets überprüft werden können.

Wer sich persönlich vom Pils überzeugen möchte, der besucht am besten eines der vielen Bierfestivals im September und Oktober. Alle Termine unter www.pilsnerfest.cz und unter  www.slunceveskle.cz.

4. Last but not least: Schlemmen in der Hauptstadt Prag


Prag gilt als die Stadt der hundert Türme, ist UNESCO-Denkmal und zählt zu einer der schönsten Städte der Welt. Die tschechische Hauptstadt hat von allem etwas – historische Denkmäler, faszinierende Architektur sowie weitläufige Gärten und Parkanlagen. Kein Wunder, dass jährlich Touristen aus aller Welt die Stadt besuchen. Neben den Hotspots wie Karlsbrücke und Burg bietet Prag noch viele (kulinarische) Geheimtipps. So wird hier sogar Wein angebaut. Die Weinberge befinden sich unterhalb der Prager Burg und am Schloss Troja.

Dementsprechend finden im Herbst auch hier viele Weinlesefeste statt. Beliebt sind in Prag auch die Food Märkte auf dem Moldau-Ufer Náplavka und die vielen Gastro-Events. Infos dazu unter Veranstaltungen - Prague.eu. Für Gourmets ist auch eine kulinarische Tour durch Prag zu empfehlen.

Foto: UPVISION (c) CzechTourism

 


Veröffentlicht am: 19.08.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.