Startseite  
   

18.06.2024

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Kulinarische Reise ins Mango House

... auf den Seychellen



Sind wir doch mal ehrlich: ein Urlaub ohne gutes Essen ist nur halb so gut. Die Freude auf besondere Verwöhnmomente, aber auch Erfahrungen über Land und Kultur die sich über die lokale Kulinarik sammeln lassen, sind wesentliche Bestandteile einer Reise. Genauso sieht man das auch im Mango House auf den Seychellen.


Während die Sonne in der kleinen, idyllischen Bucht von Anse aux Poules Bleues in Rot-Orange und Pink-Tönen untergeht, erwacht die Seele der Insel. Im Rhythmus der Trommeln wird hier ein Blick auf die Speisekarte geworfen. Moutya ist die traditionelle Musik der Seychellen und auch der Name des kreolischen Restaurants im Mango House. Es ist eine Hommage an die heimische Küche, die stark geprägt von Fisch und Meeresfrüchten ist und die Exotik indischer und asiatischer Gerichte mit den pikanten Aromen des Orients kombiniert. Wie wäre es mit Moutya's Ceviche - eine Kombination aus Red Snapper, Kokusnussmilch, Frühlingszwiebeln, Limone und Koriander? Oder Nadine’s Curry – mit fangfrischem Fisch, Kokusnussreis und tropische Satini?

Nur wenige Schritte entfernt, auf der Terrasse direkt am kleinen abgelegenen Strand empfängt Küchenchef Alex Morandadie Gäste im Azido mit einer raffinierten japanischen Fusionsküche. Entweder man wählt zwischen frischem Sushi und Robatayaki vom Holzkohlegrill oder man lässt sich vom Chef höchstpersönlich überraschen. Was man nicht verpassen sollte: Das Saikyo Miso mariniertes schwarzes Kabeljaufilet oder das Rib Eye Wagyu Rindfleisch am Spieß.

Eine Hommage an den ursprünglichen Besitzer, Gian Paolo Barbieri ist das Restaurant Muse, wo italienische Kochkunst im Brasserie-Ambiente für anspruchsvolle Genussmomente sorgen. Schon am Weg ins Restaurant, erinnert die ehemalige Eingangstüre von Barbieri (an die Wand montiert) an den italienischen Modefotografen. Wer noch nicht die große Liebe getroffen hat, soll drei Mal dagegen klopfen, dann soll eine Verlobung im nächsten Jahr anstehen - eine Legende, die einem ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Hier wird auch das tägliche à-la-carte Frühstück serviert. Mittags und abends bringen dann Küchenchef Olivier Barré köstliche Pizza-Kreationen, frische Jakobsmuscheln oder Spaghetti Vongole la Dolce Vita auf die Seychellen. Als Aperitif wird übrigens ein köstlicher Mango Spritz empfohlen. Salute!

Wer sich tagsüber statt Abenteuer, Natur und Kunst mal nach etwas Entspannung und Ruhe sehnt, kann bei feinen Beats köstliche Poke-Boxen und frische Cocktails an der Poolbar Soley genießen. Mehr Gin und Spirituosen warten im indisch-seychellischen Kokoye – der Cocktailbar des Hotels.

Im Mango House wird mehr als nur Urlaub zelebriert – es ist ein Ort des Miteinanders, wo Kultur gelebt und Kunst geschätzt, feinste Kulinarik genossen wird und dabei der Kontakt mit anderen Menschen im Mittelpunkt steht.

 


Veröffentlicht am: 01.04.2023

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2024 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.