Startseite  
   

29.01.2023

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Männerfeinde

… im öffentlich-rechtlichen Rundfunk



Gestern hörte ich im Deutschlandradio eine Sendung, in der es um Großeltern und Enkel gehen sollte. Die Moderatorin begann ihr Tun damit, vom Film „Der kleine Lord“ zu erzählen. Bekanntlich schafft es da ein kleiner amerikanisch Junge, das Herz eines griesgrämigen alten Earl zu erweichen. Aber den Film kennt ja jeder.


Also es ging um Großeltern und ihre Enkel – dachte ich da zumindest noch. Doch die Sendung war wie so viele so einseitig, so männerfeindlich, so männerauschließend  aber auch so schwulenfeindlich, dass ich nicht nur versuchte, in der Sendung anzurufen, sondern auch überlegte, dem Rundfunkrat eine Beschwerde zuzusenden.

Was mich so aufregt? Unter den Diskutanten war wie so oft kein Mann, kein Großvater, kein Urgroßvater. Es diskutierten über das Thema Großeltern und Enkel nur Frauen. Ich finde das im Übrigen auch frauenfeindlich, denn wenn es um die Oma geht, geht es noch immer um das Frauenbild der 1950er Jahre, wo Oma genau wie Mutter für Kinder, Kirche und Küche zuständig war. War deshalb Ex-Bischöfin Margot Käsmann dem Sender zugeschaltet? Sie outetet sich zumindest dahingehend, dass Plätzchen backen nicht ihr Ding sei. Doch ob hier der Opa zum Zuge kam, war nicht zu erfahren.

Wenn ich richtig aufgepasst habe, wurde doch tatsächlich ein Opa in die Sendung geschaltet. EINER!!! Spielen Opas also im Bezug auf die Enkel so gut wie keine Rolle? Was ist mit Familien, in denen ein Enkel gleich drei oder mehr Opas und Omas hat? Nichts war davon in der einfach schon handwerklich schlecht gemachten Sendung zu hören, auch nicht von Opas und Omas in gleichgeschlechtlichen Beziehungen oder in Multi-Kulti-Familien. Wer plant eigentlich solche Sendungen, wer lässt solche Moderatorinnen ans Mikrofon?
 
Ach ja, die Moderatorin hat wohl ganz zum Schluss doch noch bemerkt, dass da einiges schief gelaufen ist. Sie bedankte sich nämlich bei den Anrufern – machte sie das eigentlich genderneutral? – und erwähnte, dass auch einige Opas angerufen hätten. Irgendwie erinnerte mich das an eine Karrikatur, auf der sich zwei weiße Frauen folgendermaßen unterhalten „Ich habe nichts gegen Schwarze, ich gebe ihnen sogar die Hand“. Ob die Moderatorin den Männern auch wenigstens die Hand gibt?

Wer heute das Frühstück für die Beste Frau der Welt und mich macht? Heute habe ich mal keine Lust.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben:  David, Tamara, Jessica

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 29.12.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2023 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.