Startseite  

11.08.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Erfolgreichste Werk 2021

... ist „Ohne dich“ von KASIMIR1441, badmómzjay & WILDBWOYS



28 Wochen stand „Ohne Dich“ in den von GfK Entertainment ermittelten Offiziellen Deutschen Single-Charts, davon vier Wochen auf Platz eins, und erzielte über 111 Millionen Streaming-Abrufe.


Die GEMA kürt „Ohne Dich“ als „Erfolgreichstes Werk des Jahres 2021“. Über die Auszeichnung mit dem Deutschen Musikautor*innenpreis freuen sich die Urheber*innen KASIMIR1441, badmómzjay, WILDBWOYS, Takt32 und Montez. Die Preisverleihung findet am 24. März 2022 in Berlin statt und kann im Livestream verfolgt werden.

Sechs Köpfe stecken hinter dem Chartstürmer „Ohne Dich“. Die Autor*innen KASIMIR1441 (Clemens Reichelt), badmómzjay (Josy Napieray) und WILDBWOYS (Daniel Sluga & Markus Gorecki) komponierten, texteten und interpretierten zudem den Hit. Takt 32 (Marco Tscheschlok) und Montez (Luca Manuel Montesinos Gargallo) trugen als Autoren zum Text von badmómzjay ebenfalls einen wichtigen Teil bei. Der Song schoss sofort nach Erscheinen an die Spitze der Offiziellen Deutschen Charts und hielt sich dort vier Wochen lang. Die Preisträger*innen in der Kategorie „Erfolgreichstes Werk“ des Deutschen Musikautor*innenpreises werden jährlich von GfK Entertainment in Kooperation mit MusicTrace ermittelt.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung mit dem Deutschen Musikautor*innenpreis. Wenn wir ehrlich sind, hat keiner von uns jemals damit gerechnet, dass der Song so durch die Decke gehen würde. Umso schöner ist es, dass ‚Ohne dich‘ nun auch die Anerkennung durch einen so renommierten Preis erfährt. Wir sind alle sehr stolz darauf“, freuen sich badmómzjay, Takt32 und Montez.

„Wir möchten all unseren Fans danken, die den Song gehört haben und ihn zum Hit gemacht haben! Danke an unser Label Bis Es Klappt Records sowie an das gesamte Team, mit dem wir zusammen an diesem Song gearbeitet haben“, schließen sich KASIMIR1441 und WILDBWOYS ihren Kolleg*innen an.

„Die 100 beliebtesten Songs Deutschlands setzten sich im vergangenen Jahr fast zur Hälfte aus national produzierten Titeln und Kooperationen zusammen. Ein Viertel waren Hip-Hop-Tracks“, erklärt Dr. Mathias Giloth, Geschäftsführer GfK Entertainment. „All diese Merkmale treffen auch auf ‚Ohne Dich‘ zu. Der Song war 2021 zudem mit vier Nummer-eins-Wochen die deutsche Single, die sich am längsten an der Spitze der Offiziellen Deutschen Charts halten konnte. Nun folgt als nächstes Highlight der Deutsche Musikautor*innenpreis. Herzlichen Glückwunsch an die Senkrechtstarter KASIMIR1441, badmómzjay, WILDBWOYS, Montez und Takt32 zu diesem verdienten Erfolg!“

Die Autor*innen von „Ohne Dich“

Für KASIMIR1441, der bereits als Teenager zu rappen begann, ging es musikalisch im vergangenen Jahr rasant nach oben. Er unterschrieb beim Label Bis Es Klappt Records und veröffentlichte sein Debütalbum „Eya“, auf dem der Song „Ohne Dich“ erschienen ist. Das Album erreichte Platz 5 der Charts.

Badmómzjay wurde 2019 von Universal Music unter Vertrag genommen und veröffentlichte ihre ersten Singles „24/7“ und „Move“, die ihr bei den Hiphop.de Awards die Auszeichnung als „Beste Newcomerin national“ beschert haben. Mit ihrem Debütalbum „bádmomz.“ räumte sie den Preis als „Best German Act“ bei den MTV Europe Music Awards 2021 ab.

Mit den WILDBWOYS, aka Daniel Sluga und Markus „Gorex“ Gorecki, steckt ein hochkarätiges Produzentenduo hinter dem Erfolgshit. Daniel Sluga ist Hip-Hop-Pionier der ersten Stunde und bereits seit den 80er Jahren Hip-Hop-Produzent und Labelbetreiber. Mit seiner Band DIE FIRMA erhielt er für die Single „Die Eine 2005“ eine Platin-Auszeichnung. Seit 2019 widmet er sich zusammen mit seinem Partner Gorex verstärkt dem Produzentenduo WILDBWOYS. Markus „Gorex“ Gorecki hat sich in den vergangenen Jahren als Produzent von Künstler*innen wie KC Rebell, Azad, Glasperlenspiel, Adam Lambert oder MoTrip etabliert.

Auch die als Autoren beteiligten Takt32 und Montez hab sich bereits seit vielen Jahren als erfolgreiche Rapper einen Namen gemacht. Beide Künstler haben schon mehrmals mit badmómzjay zusammengearbeitet und verzeichnen selbst Streamingzahlen in Millionenhöhe.

Quelle: Deutscher Musikautor*innenpreis

 


Veröffentlicht am: 11.03.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.