Startseite  
   

24.02.2024

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

MOTHERLAND

Ukrainische Künstler:innen hinterfragen Heimat



Vom 4. Juni bis 10. September 2023 ist die Sonderausstellung im Museum Ephraim-Palais zu sehen. Die 2022 und 2023 im Auftrag des Stadtmuseums Berlin entstandenen Gemälde, Fotografien und Videos, kuratiert von Valeria Schiller aus der Ukraine, stehen im aktuellen Kontext von Flucht und Krieg und reflektieren sehr persönlich das Konstrukt „Heimat“.


Jenseits von lokalen Bezügen wird „Heimat“ dabei in einem übergeordneten, globalen Zusammenhang präsentiert. Die Sonderausstellung versucht, das große Thema vom individuellen Empfinden in einen globalen Zusammenhang zu setzen.

Künstler:innen: Kateryna Aliinyk, Julia Beliaeva, Yuriy Biley, Nikolay Karabinovych, Lesia Khomenko, Kateryna Lysovenko, Krystyna Melnyk, Alina Sokolova, Zhenia Stepanenko, Anna Zvyagintse

Sie lebten in der Ukraine, nun wechseln sie teilweise ihre Lebensorte, arbeiten hier, wohnen dort. Im Auftrag des Stadtmuseums Berlin und in Zusammenarbeit mit der ukrainischen Kuratorin Valeria Schiller fragen sich zehn ukrainische Künstler:innen: Was bedeutet Heimat?

Die Ausstellung „Motherland“ ist im ersten Obergeschoss des Museums Ephraim-Palais zu sehen. Die Ende 2022 entstandenen Gemälde, Fotografien und Videos stehen im aktuellen Kontext von Flucht und Krieg – und setzen den Fokus auf den Begriff „Heimat“.

Dieser wird in der Sonderausstellung auf zwei Arten thematisiert: Einerseits geht es um die erlebte Wirklichkeit, Pflichtgefühle und landesverbundene Prägungen, andererseits werden unterbewusste Wünsche, Ängste und Sehnsüchte zum Ausdruck gebracht. Dabei schafft es die Ausstellung, das große Thema „Heimat“ vom individuellen Empfinden in einen globalen Zusammenhang zu setzen.

Museum Ephraim-Palais
Poststraße 16
10178 Berlin

Öffnungszeiten
Di – So | 10 – 18 Uhr
Mo geschlossen

Bild: Lesia Khomenko (aus Kyiv, jetzt in Miami/USA): Schweigeminute, 2023. Acryl auf Leinwand
© Lesia Khomenko

 


Veröffentlicht am: 05.06.2023

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2024 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.