Startseite  
   

04.03.2024

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Tag der Organspende

Die wichtigsten Fragen rund um den Organspendeausweis



Mit manchen Themen setzt man sich nicht gerne auseinander, wie beispielsweise Krankheit oder auch Tod. Dazu gehört auch die Frage: Was passiert mit meinen Organen, wenn ich mal nicht mehr bin? In einem Organspendeausweis ist alles genauestens festgehalten.


Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Dokument hat die Debeka, Deutschlands größte private Krankenversicherung.

Wofür braucht man einen Organspendeausweis?

Der Organspendeausweis ist ein offizielles Dokument, mit dem man einer Organ- oder Gewebespende nach dem Tod zustimmt. Es ist möglich, die Spende auf bestimmte Organe und Gewebe zu beschränken. Außerdem kann man eine Person benennen, die im Fall der Fälle über eine Organ- und Gewebespende entscheiden soll.

Woher bekommt man einen Organspendeausweis?


Den Organspendeausweis kann man online erstellen und ausdrucken oder kostenfrei bestellen.

Auch manche Arztpraxen, Krankenhäuser oder Apotheken haben Organspendeausweise vorrätig. Man sollte ihn auf jeden Fall immer bei sich tragen, z. B. im Portemonnaie. Eine ärztliche Untersuchung braucht man dafür nicht. Bekannte Erkrankungen kann man im Organspendeausweis vermerken.

Was passiert, wenn man keinen Organspendeausweis hat?

Falls man weder Organspendeausweis noch Patientenverfügung hat, entscheiden die nächsten Angehörigen im Sinne des Verstorbenen. Die nächsten Angehörigen sind beispielsweise Ehe- oder Lebenspartner, volljährige Kinder, Eltern, Geschwister oder Großeltern. Wichtig ist, dass man im Vorfeld über den Ausweis und seine Wünsche mit den Familienmitgliedern und nahestehenden Personen spricht und sie nicht einfach vor vollendete Tatsache stellt.

Wie lange ist der Organspendeausweis gültig?

Der Ausweis hat weder Ablaufdatum noch Mindestlaufzeit. Wer seine Entscheidung ändern möchte, füllt einfach einen neuen Organspendeausweis aus und vernichtet den alten.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 02.06.2023

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2024 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.