Startseite  

05.12.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Cambridge Audio schließt sich EarthPercent an

„Wir machen das, weil es auf einem toten Planeten keine Musik gibt“



Die führende britische HiFi-Marke Cambridge Audio ist Gründungsstifter von EarthPercent, der von Brian Eno mitbegründeten Umweltorganisation zur Finanzierung sinnvoller Klimaschutzmaßnahmen.

Mit diesem Schritt wird Cambridge Audio die Betriebskosten von EarthPercent über einen Zeitraum von drei Jahren unterstützen und sich gleichzeitig dafür einsetzen, dass andere HiFi- und Musikhersteller einen Prozentsatz ihrer Einkommen an die Wohltätigkeitsorganisation spenden. Diese neue Unterstützung von EarthPercent geht einher mit einem bedeutenden, kontinuierlichen Umweltfokus im gesamten Unternehmen.  

Cambridge Audio ist die erste Marke, die sich der Initiative der Musikindustrie anschließt – neben Koryphäen wie Coldplay, Billie Eilish, Merck Mercuriadis, Fraser T Smith und Eno selbst.

Stuart George, Geschäftsführer von Cambridge Audio, sagt: „Wir machen das, weil es auf einem toten Planeten keine Musik gibt. Vieles verdrängt derzeit das Thema Klima von der Agenda und das ist unglaublich gefährlich für uns alle. Daher ist es entscheidend, dass wir alle versuchen, unser Möglichstes zu tun, um die Dinge besser zu machen. Wir bei Cambridge Audio verpflichten uns, uns zu verändern, Lösungen zu finden, umweltfreundlicher und nachhaltiger zu leben und zu arbeiten. Ich fordere jeden von uns auf, das Richtige für den einzigen Planeten zu tun, den wir haben.“

Cathy Runciman, Executive Director, EarthPercent: „Wir freuen uns, Cambridge Audio als Gründungsstifter von EarthPercent an Bord zu haben. Sie sind das erste Audiounternehmen, das uns direkt unterstützt, und ihre Spende wird einen großen Unterschied machen. Die Zusammenarbeit mit dem Cambridge-Team war bisher großartig und hat für echte Leidenschaft und einen aufrichtigen Ansatz gesorgt, sich um Mutter Natur zu kümmern.“

EarthPercent will bis 2030 100 Millionen US-Dollar aus der Musikindustrie aufbringen und in die Bemühungen um die folgenden Ziele investieren:
- Sicherung von Klimagerechtigkeit und fairer Umgang mit der Umwelt.
- Schutz, Erhaltung und Wiederherstellung der Natur.
- Verringerung der Treibhausgasemissionen und Förderung sauberer Energie.
- Vorantreiben des systemischen wirtschaftlichen, rechtlichen und politischen Wandels.
- Verbesserung der Umweltauswirkungen der Musikindustrie.

Schon vor dem Zusammenschluss mit EarthPercent hatte Cambridge Audio bereits große Schritte unternommen, um seinen CO2-Fußabdruck zu verringern, einschließlich einer drastischen Reduzierung der Nutzung von Luftfracht, die den größten Einzelbeitrag leistete. Weitere Maßnahmen umfassen die Reduzierung des Stromverbrauchs von Produkten über die gesamte Lebensdauer, deren Herstellung aus nachhaltigeren Materialien wie den Richlite-Panels des Evo-Streaming-Verstärkers und im Laufe der Zeit den Verzicht auf Kunststoff aus Verpackungen.

Die Marke hat auch eine eigene Taskforce zum Klimawandel, wobei Nachhaltigkeit eine wesentliche Überlegung bei allen Entscheidungsprozessen in allen Geschäftsbereichen ist. Dazu gehören auch Partnerschaften, wie die kürzliche Ankündigung seiner Audio-Pläne für das Fahrzeuginnere des neuen Elektroauto Alpha5 von DeLorean zeigt.

 


Veröffentlicht am: 03.10.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.