Startseite  

23.05.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

DVD der Woche: "GIRL LOST"

A HOLLYWOOD STORY für das Heimkino


Die Teenagerin Hope wird von ihrer ehemaligen Babysitterin Paige überredet, von zu Hause auszureißen und eine Modelkarriere in L.A. zu starten.


Doch die vermeintliche Modelagentur, die von Paige und ihrer Geschäftspartnerin geleitet wird, entpuppt sich als Falle, um junge Mädchen in die Sexarbeit zu locken. Was mit einem harmlosen Aktfotoshooting beginnt, führt schon bald in die Zwangsprostitution.  
 
Auch die junge alleinerziehende Mutter „Baby Girl“ sieht sich genötigt, ihren Körper zu verkaufen, da ihr wegen ausstehender Mieten die Obdachlosigkeit droht. In diesem Strudel aus Drogen,  Gewalt  und  sexueller  Ausbeutung  kreuzen  sich  die  Wege  der  beiden  jungen Frauen. Gibt es ein Entkommen?
 
GIRL LOST:  A  HOLLYWOOD  STORY  überzeugt  mit  einem  ungeschönten  Einblick  in die Sexindustrie von Los Angeles, aus der Sicht einer jugendlichen Ausreißerin, einer jungen alleinerziehenden Mutter und zwei professionellen Escorts.  
 
Bereits den Vorgänger Girl Lost (Nowhereland, 2016) schuf Regisseurin und Produzentin Robin Bain. Der Independent-Film wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. beim Independent Filmmakers Showcase IFS Film Festival und den Los Angeles Film Review Independent Film Awards. Auch bei GIRL LOST: A HOLLYWOOD STORY führte Robin Bain Regie und schrieb das Drehbuch.
 
In der Hauptrolle der jungen Hope kann Newcomerin Moxie Owens auf Anhieb überzeugen. Den Part ihrer überforderten Mutter übernahm Dominique Swain, die selbst als Teenagerin die Rolle der Lolita im gleichnamigen Remake (1997) von Adrian Lyne spielte.
 
Ebenso eindringlich vermag Schauspielerin Psalms Salazar die Stripperin „Baby Girl“ zu verkörpern, eine junge Latina, die täglich kämpft, um ihrer kleinen Tochter ein Dach über dem Kopf zu bieten und nicht zuletzt das Sorgerecht zu behalten.  

Schauspielerin Cody Renee Cameron spielt Paige – Hopes einstige Babysitterin, die sie mit Versprechungen, Drogen und Alkohol immer tiefer in den Sumpf von Porno und Prostitution zieht. Sie war bereits in den Serien Too Old to Die Young, The Deuce und dem Breaking-Bad-Film El Camino zu sehen.

Paiges desillusionierte Freundin Destiny wiederum wird von Erotikdarstellerin Brooke Haven gespielt. Weiterhin wurden einige Nebenrollen zudem mit echten Sexarbeiterinnen besetzt.
 
GIRL LOST: A HOLLYWOOD STORY belegte zum Start auf Anhieb die Nummer 1 der Amazon US Charts im Bereich Drama.

Sie möchten eine DVD gewinnen?

Eine Mail an hharff@instock.de (Stichwort:
GIRL LOST genügt, um an der Verlosung (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen) teilzunehmen.

 


Veröffentlicht am: 24.01.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.