Startseite  

27.11.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Neue Mobilität – neu denken

Sonderausstellung in der Autostadt

Die VW-Erlebniswelt Autostadt in Wolfsburg lockt im Herbst – neben der bekannten Mischung aus Museum, Freizeitpark und Kundencenter – mit zahlreichen aktualisierten Ausstellungen und Veranstaltungen an den Mittellandkanal.

Die Fahrzeugsammlung „Zeithaus“ wagt einen Blick von der Automobilgeschichte bis in die Zukunft: In den kommenden sechs Monaten will die Autostadt im Rahmen der Ausstellungsreihe „Neue Mobilität – neu denken“ mit den Besuchern in einen Dialog über die Zukunft der Mobilität treten. Zentrale Themen werden Design, Technologie und Gesellschaft sein. Das Automobil der Zukunft – elektrisch, autonom und vernetzt – soll erlebbar werden.

Das erste Thema der Reihe wird „Experience“ sein. Gäste können anhand von Exponaten erfahren, wie sich die zukünftige Mobilität anfühlt und wie sie die Gesellschaft beeinflusst. Die Besucher können etwa über einen holografischen Konfigurator ihr Wunschauto zusammenstellen. Das Konzept des Volkswagen Sedric (Self-Driving-Car) wird ebenfalls als Exponat vorgestellt und lädt etwa durch seine Karaokemaschine zum Mitmachen ein.

Der Startschuss für eine, die Ausstellung begleitende Vortragsreihe, erfolgt am 29. Oktober mit einem Bericht von Wiebe Wakker, über dessen Weltreise in einem elektrischen Golf Variant. Interessierte können von 17 bis 18 Uhr sowohl vor Ort, als auch Online – unter www.autostadt.de an der Veranstaltung teilnehmen.

Zahlreiche Volkswagen-Klassiker können – über das Zeithaus hinaus – in der weitläufigen Parklandschaft der Autostadt betrachtet werden. Unter den Wolfsburger Meilensteinen der Jahre 1950 bis 1985 finden sich fünf Käfer. Neben einem Export-Käfer aus dem Jahr 1950 präsentieren sich auch zwei Modelle aus dem Jahr 1962 – in Seeblau und Chestnut Braun. Hinzu kommen der „Samt“- und der „Jubi“-Käfer aus dem Jahr 1985. Ebenfalls zu besichtigen sind ein Golf I (1980), Scirocco I GT (1978), Jetta CI (1982), Derby LS (1979) und ein Polo II Formel E (1982).

Auch im Pavillon von Volkswagen Nutzfahrzeuge gibt es Historisches und Aktuelles zu sehen: Neu ist die fünfte Generation des Caddy, der seinen Marktstart Ende November feiern wird. Ein weiteres besonderes Gefährt präsentiert sich mit einem e-Crafter: Volkswagen-Fan Frank Eusterholz fuhr im Sommer mit seinem Elektrogefährt in 18 Tagen, 7500 Kilometer von Hannover bis ans Nordkap.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Autostadt

 


Veröffentlicht am: 28.10.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.