Startseite  

24.09.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Der Abt RSQ8 Signature Edition

... ist für Jens Meiners, Autoren-Union Mobilität, der Spitzenprädator



Greta hin, Energiekrise her: Das Segment der SUV-Coupés gehört zu den gefragtesten überhaupt. Hier treffen sich Leistung und Luxus, das Verlangen nach sozialer Distinktion wird gesalbt durch die Praktikabilität des Konzepts: Ein SUV ist doch nur ein sicheres Familienauto mit Platz für Sportgerät und Kinderwagen.

Leistungsstark darf es jedoch gerne sein – schließlich müssen erkleckliche Massen bewegt werden. Alle deutschen Premium-Marken, und auch einige ausländische Konkurrenten, bieten entsprechende Varianten in der 600-PS-Klasse an. Da fragt sich der geneigte Kunde: Wie kann man sich davon noch abheben?

Hier greift die einfache Erkenntnis: Mehr ist mehr. Und bei der Realisierung hilft gerne die Firma Abt weiter. Der seit Jahrzehnten etablierte Veredler und Rennstall - mit Firmenzentrale in Sichtweite der Allgäuer Grasberge - hat sich den Audi RSQ8 vorgenommen – technisch und optisch.



Unter der Fronthaube sorgen eigens entwickelte Turbolader und Ladeluftkühler sowie ein eigenständiges Steuergerät für einen Leistungssprung von 600 PS auf schier unglaubliche 800 PS - und einen Drehmomentsprung um ebenfalls 200 Nm auf nunmehr glatte 1000 Nm. Diese Kraft wird über den bewährten ZF-8HP-Automaten auf alle vier Räder übertragen. Und das mit großer Effizienz: Der Sprint von 0 auf 100 km/h dauert ganze 3,2 Sekunden, die Vmax liegt bei 315 km/h.

Auf der Straße fühlt sich das genauso surreal an, wie es die Werte suggerieren. Beim Beschleunigen holt dieser RSQ8 nur ganz kurz Luft, um dann mit ungeheurer Macht anzuschieben. Das Klangbild ist – nicht zuletzt dank der Edelstahl-Abgasanlage - noch ein bisschen aggressiver als beim Ausgangsmodell, die Straßenlage sensationell: Mit seinen aerodynamisch optimierten 23-Zoll-Rädern auf 295er-Pneus lässt sich die Signature Edition mit großer Präzision um Kurven zirkeln, krallt sich entschlossen im Asphalt fest. Die Geländeeigenschaften möchten wir lieber nicht austesten – zu groß ist die Gefahr, die wertvollen Felgen auf rauhem Untergrund zu beschädigen.



Das Kraxeln überlässt dieser SUV also lieber anderen, auf der Autobahn und auf asphaltierten Pässen erteilt er anderen Geländewagen und Sportlimousinen jedoch stets gerne eine Lektion darüber, wer an der Spitze der Nahrungskette steht. Die Biologen nennen das Spitzenprädator. Der Besitzer muss sich den Spaß allerdings etwas kosten lassen: Bei engagiertem Fahrstil werden pro 100 Kilometer auch mal über 20 Liter Kraftstoff in die Brennkammern eingespritzt; wer es langsam angehen lässt, kommt auch mal mit 12 Litern aus.

Sauber ist dieser RSQ8 ohnehin, dank Abgasnorm Euro 6d. Apropos Greta: Wenn es endlich einmal im größeren Stil synthetische Kraftstoffe zu kaufen gibt, dann kann auch dieses Auto CO2-frei betrieben werden – was sich von Elektroautos, die bei Leistung und Drehmoment durchaus mithalten können, aber typischerweise viel langsamer sind - wegen des schmutzigen Stromnetzes nicht behaupten lässt.

Der RSQ8 Signature Edition verwirklicht auch optisch alles, was Abt kann. Es gibt ihn nur in schwarz, die Innenausstattung wird akzentuiert durch großzügige Verwendung von Kohlefaser, Leder und echtem Alcantara sowie durch liebevolle Stickarbeiten. Höhepunkt ist eine Zeitkapsel in der Mittelkonsole, in die ein Fragment der ersten Siegertrophäe von Johann Abt eingearbeitet ist.



Übrigens lässt sich so ein Modell der Signature Edition nicht einfach aus dem Teileprogramm von Abt Sportsline zusammenstellen; dieser RSQ8 hebt sich nochmals ab, ist stärker und exklusiver ausgestattet. Diese Exklusivität bemisst sich in zwei Ziffern: 96 – genau so viele Einheiten wird Abt herstellen. Und 316.480 – soviel, in Euro, kostet dieses einzigartige Fahrzeug. Die Kleinstserie ist übrigens längst ausverkauft.

Fotos: Autoren-Union Mobilität/Abt

 


Veröffentlicht am: 15.08.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.