Startseite  

03.12.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Handlicher Kompressor für den richtigen Reifendruck

... ausprobiert von Jens Riedel, Autoren-Union Mobilität



Einfaches Reifenaufpumpen zu Hause verspricht der handliche Akku-Kompressor ALP-130 der Firma AGT, der den Zusatz „Professional“ trägt und entsprechend als „Ideal auch für den professionellen Einsatz“ beworben wird. Ganz so weit würden wir nicht gehen, aber für den Hausgebrauch empfiehlt sich das Gerät durchaus und bequemer als die billige Fußpumpe aus dem Baumarkt ist er allemal.

Geliefert wird die Pumpe mit einem Akku zum Aufladen an der Steckdose und einem Adapter zum Anschließen an eine 12-Volt-Autosteckdose. Ebenfalls dazu gehören neben einem Aufsatz für französische Fahrradventile auch zwei Adapter für Bälle sowie für aufblasbares Plastikspielzeug oder kleinere Luftmatratzen, die ganz praktisch direkt am Akku befestigt sind. Zudem liegt der Pumpe ein Transportbeutel bei. Insofern macht das Produkt auf den ersten Blick einen guten Eindruck.

Die Handhabung ist relativ einfach, nahezu selbsterklärend und wird durch ein, wenn auch recht kleines Display erleichtert. Über Tasten lässt sich der gewünschte Druck voreinstellen. Als Maßeinheiten sind sowohl bar als auch psi sowie kpa wählbar. Ein Schiebeschalter schützt vor unbeabsichtigtem Starten des kleinen Hand-Kompressors.

Angesichts des Preises darf eine Abschaltautomatik nicht erwartet werden, so dass nach Erreichen des gewünschten Luftdrucks im Reifen, das kleine Kraftwerk zwar nicht mehr pumpt, aber eben weiter laut rattert. Da es sich zudem um einen Schraubverschluss für die Fahrzeugventile statt eines Schnappers handelt, entweicht sowohl beim Anbringen als auch beim Abziehen des Aufsatzes immer ein wenig Luft. Eine Kontrolle mit einem anderen Messgerät zeigte aber, dass der Ludftdruck im Reifen am Ende dem gewünschten und vorgegebenen Wert entsprach. Der Schlauch ist mit 15 Zentimetern allerdings recht kurz geraten und dürfte ruhig etwas länger sein.

Eine willkommene Dreingabe ist die vertikale Leuchtleiste vor dem Griff, die bei Dämmerung oder Dunkelheit als Taschenlampe dient. Außerdem kann sie als rot blinkende Warnleuchte genutzt werden.

Der Hersteller weist ausdrücklich darauf hin, das Gerät nur mit komplett aufgeladenem Akku zu betreiben. Für technisch Interssierte: Die Lithiumionen-Batterie hat eine Nennkapazität von 1,5 Amperestunden und die Pumpe fördert mit maximal 8,6 bar bzw. 150 psi pro Minute bis zu 13 Liter.

Zu beziehen ist der AGT-Akku über den Elektronikversandhandel Pearl, wo er für 59,99 Euro angeboten wird. (aum/jri)

Foto: Autoren-Union Mobilität

 


Veröffentlicht am: 28.09.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.