Startseite  

23.09.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Vorhang auf im Herbst

Wiens Opernhäuser und Musiktheater feiern im Herbst spannende Premieren



Hier ein Blick auf die Neuigkeiten aus der Wiener Staatsoper, dem Theater an der Wien und der Volksoper Wien. Dazu kommt die Wiedereröffnung des frisch renovierten Raimund Theaters, Wiens Bühne für Musicals im großen Stil, mit „Miss Saigon”.

Il Barbiere an der Staatsoper


Die Wiener Staatsoper (Foto) ist Wiens Opernbühne Nummer eins. Sie feiert Ende September mit einer Neuinszenierung der Oper Il Barbiere di Siviglia von Gioachino Rossini die erste von fünf Premieren der Saison 2021/22. Herbert Fritsch setzt die komische Oper völlig neu in Szene.

Die musikalische Leitung übernimmt Michele Mariotti. Tenor Juan Diego Flórez brilliert in der Rolle des Grafen Almaviva. Er wird auch die große Arie des Grafen Cessa di più resistere singen – wegen ihrer Länge und immensen Schwierigkeit wurde diese oft gestrichen. Die französische Mezzosopranistin Marianne Crebassa singt die Rosina und der italienische Bariton Davide Luciano gibt die Titelrolle des extrovertierten Barbiers. (Premiere: 28.09.2021, Aufführungen: 1., 4., 7., 10., 14.10.2021)

Drei Opern im Theater an der Wien

Gleich drei Premieren hat das Theater an der Wien in seinem Herbst-Spielplan. Im September startet der Reigen mit der aus 1600 stammenden allegorischen Oper Rappresentazione die Anima et di Corpo von Emilio de‘ Cavalieri unter der musikalischen Leitung von Giovanni Antonini. Zu hören sind grandiose GesangssolistInnen wie Anett Frisch als „Anima“ und Daniel Schmutzhard als „Corpo“. Das Orchester Il Giardino Armonico ist Originalklang-Spezialist. Der Arnold Schoenberg Chor, geleitet von Erwin Ortner, zählt wiederum zu den gefragtesten Vokalensembles Österreichs. (Premiere: 19.9.2021, Aufführungen: 21., 23., 25., 27., 29.9.2021)

Weiter geht es im Oktober mit Benjamin Brittens erster großer Oper Peter Grimes, uraufgeführt 1945 – in der mit einem Opera Award ausgezeichneten Inszenierung von Christoph Loy. (Premiere: 16.10.2021, Aufführungen: 18., 20., 23., 25.10.2021)

Im November feiert die Neuproduktion des lyrischen Dramas La Wally von Alfredo Catalani ihre Premiere. Izabela Matula singt die Titelrolle, Andrés Orozco-Estrada dirigiert die Wiener Symphoniker. (Premiere: 12.11.2021, Aufführungen: 15., 17., 19., 22., 25.11.2021)

Fußball-Operette und Rosenkavalier an der Volksoper

Csárdás und Elfmeter, Paillettenkleid und Fußballtrikot – die Volksoper Wien haucht im September Paul Abrahams Operette Roxy und ihr Wunderteam neues Leben ein. Die schillernde Revue-Operette in der Regie von Hausdebütant Andreas Gergen sprüht vor Humor, Sexappeal und dem Testosteron der Fußballelf. Die musikalische Einrichtung zwischen Csárdas, Jazz und Operettenschmelz stammt von Kai Tietje. (Premiere: 11.9.2021, Aufführungen: 15., 20., 24., 28.9. und 3., 9., 11., 14., 19., 23.10.2021)

Das wohl populärste Bühnenstück von Richard Strauss spielt in Wien: Kaum zu glauben, dass Der Rosenkavalier nach 110 Jahren Ende Oktober 2021 nun erstmals an der Volksoper aufgeführt wird, in der gefeierten Inszenierung von Josef E. Köpplinger, die 2019 an der Oper Bonn Premiere hatte. (Premiere: 31.10.2021, Aufführungen: 4., 7., 11., 14., 17., 20., 23.11.2021)

Endlich: Miss Saigon. We are Musical!

Am 26. September öffnet das von Grund auf sanierte Raimund Theater nach über zwei Jahren wieder seine Pforten. Stars wie Carin Filipčić, Ana Milva Gomes, Milica Jovanović, Maya Hakvoort, Lukas Perman, Mark Seibert und Drew Sarich präsentieren in der Eröffnungsgala „We are Musical“ die größten Hits aus der Welt des Musicals. (Weitere Aufführungen: 28.9. – 3.10.2021)

Der Musical-Welterfolg Miss Saigon feiert am 3. Dezember 2021 seine Wiener Premiere. Im Raimund Theater bewegt die berühmte Lovestory mit beeindruckenden Effekten und fernöstlichem Flair das Publikum. Das Schicksal der jungen Vietnamesin Kim und des amerikanischen GI Chris wird imposant inszeniert. Die dramatische Landung eines Hubschraubers auf offener Bühne ist eines der eindrucksvollsten Bilder der Musicalgeschichte. Dazu kommen mitreißende Musik, extravagante Choreografien, ein effektvolles Bühnenbild und atemberaubende Bühnentechnik.
Newcomerin Vanessa Heinz übernimmt die Rolle von „ Kim” und gibt dabei ihr Wien-Debut. Oedo Kuipers – schon in Wien als „Mozart“ auf der Bühne – spielt den „ Chris”.

Foto: © WienTourismus / Christian Stemper

Werbung

 


Veröffentlicht am: 14.09.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.