Startseite  

04.10.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Der F-Type feiert den E-Type

Klassiker trifft auf Zeitgenossen

Jaguar feiert im nächsten Jahr den 60. Geburtstag des 1961 in Genf vorgestellten E-Type mit einer besonders exklusiven Ausgabe des F-Type.

Der „Heritage 60 Edition“ ist auf 60 Fahrzeuge limitiert. Unter der Haube steckt der stärkste Motor der Marke, ein 575 PS (423 kW) starker 5,0-Liter-V8 Kompressor. Jedes Auto wird in Handarbeit von den Bespoke-Experten der Abteilung Special Vehicle Operations (SVO) veredelt.

Zur historisierenden Spezifikation gehört die Außenfarbe Sherwood Green – eine originale E-Type-Farbe, die Jaguar seit den 1960er-Jahren nicht mehr für ein Neufahrzeug im Programm geführt hat. Auch das mit zweifarbigem Windsor-Leder in Caraway/Ebony ausgeschlagene Interieur bleibt ausschließlich der Heritage-Edition vorbehalten. Weitere Referenzen an das legendäre Vorbild sind ein vom Rückspiegelgehäuse des E-Type inspiriertes Aluminium Finish für die Mittelkonsole, spezielle Türeinstiegsleisten, ein Emblem „One of Sixty“, in die Kopfstützen der gewichtsoptimierten Performance-Sitze geprägte „60th Anniversary“-Logos und „E-Type 60“-Embleme. Letztere teilt sich der F-Type mit den sechs E-Type „60 Collection“, die Jaguar Classic aus Anlass des Jahrestages aufbaut. Sie knüpfen an die zwei originalen Messestandfahrzeuge des Genfer Salons von 1961 an: ein Coupé in der Farbe Flat Out Grey und ein Roadster in Drop Everything Green.

Der Jaguar F-Type Heritage 60 Edition wird als Coupé und als Cabriolet angeboten. Die Fahrzeuge haben spezielle diamantgedrehte 20-Zoll-Schmiedefelgen in glänzend Schwarz und tragen neben schwarzen Bremssätteln Exterieurdetails in glänzend Schwarz und Chrom. Der Motor aus dem F-Type R liefert 700 Newtonmeter Drehmoment, ist an Allradantrieb gekoppelt und beschleunigt das Geburtstagsmodell in 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 300 km/h begrenzt.

Jedes Heritage-60-Edition-Modell wird im britischenWerk Castle Bromwich gebaut und erhält in Warwickshire vom SV-Bespoke-Team den letzten Schliff. Das Coupé kostet 157.900 Euro, das Cabrio 164.400 Euro.

Foto: Auto-Medienportal.Net/JLR

 


Veröffentlicht am: 10.12.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.