Startseite  

27.09.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Fake News?

Die gab es doch immer

Fake News, Falschmeldungen, gefälschte Nachrichten, so könnten zumindest junge Menschen meinen, ist etwas des 21. Jahrhunderts. Wenn man hört und ließt, was über Fake News so verbreitet wird, so kann man zu dem Schluss kommen, dass es die erst gibt, seit wir Facebook, Instagram und Co. haben. Die werden nun im Minutentakt aufgefordert, all das, was irgendwer gerade für eine Fake News hält zu löschen.

Doch ist dem so, ist das nicht schon wieder eine Fake News? Die gibt es schließlich, so lange Menschen Nachrichten austauschen. Schon immer nahm man es mit der Wahrheit nicht genau, bediente sich falscher Nachrichten um anderen zu schaden und sich selber einen Vorteil zu verschaffen. Die Menschheit ohne Fake News ist wohl genauso wenig denkbar wie ohne Feuer und Rad. Eine Geschichte der Fake News würde wohl tausende von sehr dicken Bänden füllen, denn es wäre nicht mehr und nicht weniger als eine Geschichte der Menschheit.

Nun haben wir also die sozialen Medien und plötzlich meinen alle, dass da unendlich viele Fake News verbreitet werden. Das stimmt ganz sicher, aber wen wundert das. Doch was ist nun sooooo dramatisch daran, dass es viele Menschen lesen können und das auch tun? Dass jeder Blödmann, aber auch jeder kluge Kopf so seine Sicht der Dinge verbreiten kann? Stimmt, dass kann  man auf Facebook oder Instagram. Doch sind solche Plattformen deshalb das Böse schlechthin? Würde es Falschmeldungen, würde es gefälschte Nachrichten nicht geben, würde man solche Plattformen abschalten?

Ganz sicher würde das nicht passieren. Schließlich hat jeder die Möglichkeit, der es wirklich will, seine Sicht der Dinge, die alle anderen als falsch einstufen würden, zu Papier zu bringen. Wie viele gedruckte Medien gab und gibt es, die von Fake News nur so wimmeln, von solchen Veröffentlichungen leben. Man denke nur an die Yellopress, aber auch an wissenschaftliche Abhandlungen. Will die jemand dazu verpflichten, Fake News aus ihren Medien zu entfernen?

Und wie ist es mit Radio, mit Fernsehen, mit Kinofilmen? Sind die ohne Fake News überhaupt vorstellbar? Was wird da weltweit, aber auch bei uns nicht alles verbreitet, was sich später eben als Unwahrheit, als Fake News heraus stellt.

Nein Facebook, Instagram und Co. sind keine Ausgeburt des Bösen, keine Erfindung von geistesgestörten Typen, die uns alle ins Verderben stürzen wollen. Wir sind es, die wie schon seit Urzeiten gern unseren Verstand ausschalten. Wir sind es, die gern Dinge glauben, die uns andere weiß machen wollen. Und, wir sind es, die sicherlich immer mal wieder Fake News in die Welt setzen.
 
Was tun? Genauer hinhören, hinsehen, genauer hinterfragen, was einem da vorgesetzt wird. Die eine oder andere als Fake News eingestufte Nachricht zu löschen lässt die ja nicht verschwinden.

Es ist keine Fake News, dass ich mich jetzt auf mein Frühstück mit der  Besten Frau der Welt freue.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben:  Herwig, Meinolf, Gallina

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 05.10.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.