Startseite  

27.09.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Audi R8 V10 performance RWD

... getestet von was-audio.de



Wo „performance“ draufsteht ist auch „performance“ drin. Zumindest ist das so bei Audi Sport. Das beweist der neue R8 V10 performance RWD, den es als Coupé und Spyder gibt. Das Duo ergänzt den R8 V10 performance quattro und ist natürlich High-Tech pur!




Darum geht es diesmal!

Noch mehr Leistung - noch mehr Fahrspaß: Dafür steht der Zusatz „performance“ bei Audi Sport. Der neue R8 V10 performance RWD kommt als Coupé und Spyder mit 30 PS mehr und ergänzt damit den R8 V10 performance quattro.

Das Outfit!

Das sportlich aggressive Design orientiert sich an den GT4-Geschwistern. Dazu gehören der breite wie flache Singleframe-Kühlergrill in Mattschwarz mit R8-Emblem, flankiert von großen Lufteinlässen, Frontsplitter und Luftauslassgitter am Heck sowie ovale Endrohre. Der Schlitz unter der Fronthaube erinnert an den legendären Audi Sport quattro.



Power und Drive!

Der heckgetriebene Mittelmotorsportler bietet Fahrspaß mit satten 419 kW (570 PS) und erhält neue Technikhighlights wie Schalensitze, Dynamiklenkung, CFK-Stabilisator und Keramikbremsen. Der Audi R8 V10 performance RWD, das RWD steht übrigens für Rear Wheel Drive, ist die neue sportliche Speerspitze der Seriensportwagen von Audi mit Hinterradantrieb. Der Mittelmotorsportler katapultiert sich in 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 329 km/h, beim Spyder sprechen wir über geringfügig bescheidenere Werte von 3,8 Sekunden für den Spurt und eine Spitze von 327 km/h. Ich denke, mit dieser Einbuße kann man leben. Ok, das war ein Spaß!



Herz des neuen R8 ist der bekannte freisaugende 5,2-Liter-V10-FSI-Motor mit unvergleichlichem Klang, blitzschneller Ansprache, immenser Drehfreude und maximal 550 Newtonmeter Drehmoment. Diese Leistung gelangt über eine 7-Gang S tronic auf die Hinterräder. Ein mechanisches Sperrdifferenzial verteilt die Antriebsmomente passend zur Fahrsituation, sodass auch bei nasser Fahrbahn eine optimale Traktion vorhanden ist. Wie bei allen R8 ist die Karosserie in der Audi Space Frame-Bauweise (ASF) aus Aluminium und zu großen Teilen aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK) aufgebaut.



Die Kosten!

Wir können diesen Wagen natürlich in zweieinhalb Minuten Sendezeit nicht mal annähernd vorstellen, daher mein Tipp. Schlachten Sie Ihr Sparschwein und machen Sie 149.000 Euro für das Coupé oder 162.000 Euro für den Spyder locker. Dann gehört er Ihnen ganz alleine und SIE können uns dann etwas drüber erzählen! Einverstanden?

Alle Fotos: © Audi AG

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden.

 


Veröffentlicht am: 08.02.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.