Startseite  

12.08.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Musical-Highlights an den großen Wiener Bühnen

Frischer Wind bläst durch die Wiener Musical-Szene



Miss Saigon
– noch ganz neu – lockt ins renovierte Raimund Theater. Ein Grund mehr zum Feiern: die Premiere des Klassikers La Cage aux Folles in der Volksoper. Cats füllt nach wie vor die Ränge des Ronacher.

Die Vereinigten Bühnen Wien finden für Ihre Musicals weltweite Anerkennung und sorgen mit ihren Langzeit-Produktionen für volle Häuser. Eine der Spielstätten, das Raimund Theater, wurde erst Ende Jänner 2022 nach Renovierung mit der Premiere von Miss Saigon neu eröffnet. Beim historischen Theater im sechsten Bezirk ist alles neu: von der Fassade bis zum Dach, vom Eingangsbereich über den Innenraum und einen neuen Publikumseingang bis zum Vorplatz samt Wasserspiel und permanenten Sitzmöglichkeiten. Im Zuge der Sanierungsarbeiten an der Fassade wurde auch der ursprüngliche Schriftzug des Raimund Theaters wiedergefunden, freigelegt und restauriert. Als Generalplaner zeichnete Architekt Roman Mramor verantwortlich.

Miss Saigon: fernöstliche Lovestory erstmals in Wien


Endlich – nach zweijähriger, Corona geschuldeter Verschiebung – und zum allerersten Mal in Wien: Die Neuinszenierung des Musical-Welterfolgs Miss Saigon feierte am 23. Jänner 2022 als große Wiedereröffnungsproduktion im Raimund Theater Premiere.

Das Meisterwerk von Cameron Mackintosh (der erfolgreichste Musicalproduzent der Welt mit u. a. Cats, Mary Poppins, Das Phantom der Oper, Les Misérables), Alain Boublil (Buch und Liedtexte) und Claude-Michel Schönberg (Musik) bewegt seit drei Jahrzehnten 36 Millionen Zuschauer:innen in 32 Ländern und 15 Sprachen. Miss Saigon wurde mit über 70 Preisen ausgezeichnet, darunter 30 der wichtigsten Theaterpreise wie etwa drei Tony Awards®, zwei Olivier Awards, vier Drama Desk Awards und drei Outer Critics Circle Awards.

Das fernöstliche Flair der Liebesgeschichte sorgt für Exotik, die dramatische Landung eines Hubschraubers auf offener Bühne ist eines der eindrucksvollsten Bilder der Musicalgeschichte. Newcomerin Vanessa Heinz übernimmt die Rolle der Vietnamesin Kim, Oedo Kuipers (er hatte die Hauptrolle in Mozart! inne und übernahm die Rolle des Raoul in der Hamburger Produktion von Phantom der Oper) spielt den amerikanischen GI Chris. In weiteren Rollen: Christian Rey Marbella (Engineer), Gino Emnes (John), James Park (Thuy), Abla Alaoui (Ellen) und Annemarie Lauretta (Gigi). Zu sehen bis 25. Juni 2022.

Musical-Phänomen Cats

Nicht neu, aber ein Riesenerfolg: Die vierbeinigen Helden von Andrew Lloyd Webbers Musical-Hit Cats erobern noch bis 24. Juni 2022 das Ronacher. – Mit Tanz, Magie, Mystik und Grammy-prämierter Musik. Frauenschwarm Rum Tum Tugger, die Zwillinge Mungojerry und Rumpelteazer, die schneeweiße Victoria und Grizabella, die ausgestoßene Ex-Diva, die mit "Erinnerung (Memory)" den größten Hit des Musicals performt: Sie alle versammeln sich in einer magischen Vollmondnacht auf dem Schrottplatz zum Jellicle-Ball.

Die Vereinigten Bühnen Wien zeigen das weltberühmte Musical in einer neuen Version der Originalproduktion in deutscher Sprache. Cats ist ein weltweites Phänomen: Unmittelbar nach der Uraufführung in London trat es einen Siegeszug rund um den gesamten Globus an, der die Musicalwelt revolutionierte. Das legendäre Stück wurde mit allen wichtigen Theaterpreisen ausgezeichnet, darunter sieben Tony Awards® – unter anderem als „Bestes Musical“ – sowie drei Olivier Awards, drei Drama Desk Awards und einem Evening Standard Award. Weltweit haben bisher über 73 Millionen Menschen in 30 Ländern und 16 Sprachen das Musical gesehen.

La Cage aux Folles: Starbesetzte Premiere an der Volksoper

Die Volksoper Wien bietet farbig und lebensfroh anspruchsvolle Unterhaltung in deutscher Sprache: Oper, Operette und Ballett ebenso wie Musical-Klassiker in täglich wechselndem Programm.  

Ein Höhepunkt ist am 20. März die Premiere von La Cage aux Folles, dem Broadway-Musical rund um Lampenfieber, Liebe und Toleranz. Großartig die Besetzung: Viktor Gernot spielt den Club-Betreiber Georges, Musicalstar Drew Sarich gibt Georges’ Lebenspartner Albin, der als Zaza in frivolen Travestie-Shows brilliert. Ein Familientreffen mündet nach großen Wirren und viel Komik ins Happy End.

Die weiteren aktuellen Volksopern-Musical-Klassiker bis Juni 2022 sind Cabaret, eine bittersüße Ode an das Berlin der 1930er-Jahre, und Stephen Sondheims Into the Woods, das auch Erwachsene in den Märchenwald lockt. Cole Porters Kiss me, Kate kommt in farbenfroh-spritziger Neufassung daher und Christian Kolonovits‘ BaRock-Oper Vivaldi – Die fünfte Jahreszeit erzählt eine skandalträchtige Biografie.

Foto: © VBW/Sandra Kosel

 


Veröffentlicht am: 10.03.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.