Startseite  

05.10.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Steinschläge im Lack selbst ausbessern

Wir erklären, was Sie dazu wissen sollten



Es passiert öfter, als man denkt: Steinschläge im Autolack der Tür, der Motorhaube oder des Kotflügels. Beim Beschleunigen Ihres Fahrzeugs werden häufig unzählige Steinchen aufgewirbelt, welche Beschädigungen oder Kratzer verursachen können.

Diese Gebrauchsspuren bleiben nicht aus, wenn man auf Schotterwegen, Autobahnen, entlang Baustellen oder gestreuten Straßen unterwegs ist. Es ist nichts Schlimmes, jedoch sollte man die unerfreulichen Schäden zeitnah selbst ausbessern oder reparieren lassen, um Folgeschäden zu verhindern.

Wir erklären Ihnen im Folgenden, wie man den Schaden analysiert und welche Produkte für das Ausbessern notwendig sind. So gehen Sie das Ganze Schritt für Schritt an:

Schritt 1: Das Fahrzeug säubern.
Säubern Sie das Fahrzeug beispielsweise mit einem Hochdruckreiniger an einer Tankstelle oder in einer Waschanlage. Schmutzablagerungen können so gründlich entfernt werden, jedoch sollte unbedingt darauf geachtet werden, weiteres Abblättern des Lackes zu vermeiden. Mithilfe einer Armlänge Abstand zwischen dem Reinigungsgerät und dem Auto, kann dies gewährleistet werden.

Schritt 2: Nachwischen und Beschädigungen identifizieren.
Nach der Hochdruck-Reinigung, wischen Sie am besten mit einem sauberen Microfasertuch oder einem Lederlappen nach. Beim Nachwischen können Sie einen genauen Blick auf eventuelle Lackschäden werfen und größere Problemstellen vorbeugen. Durch das Trockenwischen (auch die Zwischenräume nicht vergessen) kann Rost verhindert werden.

Schritt 3: Analyse: Wie tief ist der Kratzer?
Schauen Sie genau hin, um festzustellen, bis zu welcher Schicht der Schaden vorgedrungen ist. Es handelt sich um folgende Schichten: das Metall einer Karosserie wurde zunächst mit Grundlack bearbeitet. Diese ist wiederum mit einer Farbschicht überzogen, welche abschließend von einer Klarlackschicht überdeckt wird, die vor Wind und Wetter schützt.

- Leicht | Steinschlag im Klarlack: einige Tropfen Wasser auf der beschädigte Stelle, können Auskunft darüber geben, wie tief der Kratzer ist. Wird der Kratzer unsichtbar, handelt es sich um einen oberflächlichen Schaden im Klarlack. Entfetten Sie die Oberfläche und behandeln Sie die Stelle mit einem Lackstift Klarlack.

- Mitteltief | Steinschlag im Farblack: bei sichtbaren grauen oder weißen Stellen, ist der Steinschlag vermutlich bis zum Farblack vorgedrungen. Mit einem Lackstift im richtigem Farbton, können Sie den Lack ausbessern. Die Farbtöne und Farbnamen sowie Farbcodes können anhand einer Hersteller-/Modelltabelle ausgewählt werden.

- Tief | Steinschlag im Grundierlack oder Metall: wenn der Lackschaden nicht nur aus einem oberflächlichen Kratzer besteht, ist möglicherweise eine tiefergehende Reparatur nötig. Wir bezeichnen so etwas als eine Spot Repair. Dafür gibt es spezielle Spot Repair Sets bei Anbietern wie Autolackonline.de.

Schritt 4: Den Schaden ausbessern.
Wenn Sie die richtigen Produkte bestellt und geliefert bekommen haben, können Sie loslegen. Wir empfehlen Ihnen, an einem trockenen, windstillen Ort zu arbeiten, um Staub in der frisch aufgetragenen Farbe zu vermeiden. Die perfekte Temperatur für Lackarbeiten liegt bei maximal 20-25 Grad. Um einen tiefen Kratzer im Lack richtig zu behandeln, braucht man verschiedene Mittel; verschiedene Schleifpapiersorten, um die Oberfläche für die Behandlung vorzubereiten, einen Entfetter und ein Mikrofasertuch, eine Grundierung oder Spachtelmasse und natürlich den passenden Farblackstift oder die passende Spraydose.

Eine ausführliche Anleitung zur Handhabung von Lackstiften, Spraydosen mit Farblack oder dem Reperaturset finden Sie unter autolackonline.de/lackschaden-reparieren.

Autolackonline.de ist Marktführer auf dem Gebiet der Spraydosen und Lackstifte für Autolacke in jeder Farbe, Marke und für jedes Modell. Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder zu einem geplanten Projekt? Kontaktieren Sie uns einfach über unsere Website, wir beraten Sie gerne individuell.

Foto: autolackonline.de

 


Veröffentlicht am: 22.09.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.