Startseite  
   

30.11.2023

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Den Sternen so nah

Geheimtipp Restaurant Hermannshof



Unkompliziert und schnörkellos geht’s zu im Hermannshof im BollAnts Spa im Park in Bad Sobernheim. Dabei legen Philipp Helzle und sein Team großen Wert auf handwerklich gut gemachte, bodenständige Speisen und abwechslungsreiche Menüs.

Was viele nicht wissen: Sternekoch Helzle führt nicht nur hier im Hermannshof Regie, sondern ist als Küchenchef des benachbarten Restaurant Jungborn seit Jahren Träger eines Michelin-Sterns und dreier Gault-Millau-Hauben.

Seinen historischen Charme hat sich das über 100 Jahre alte Gebäude, in dem heute der Hermannshof beheimatet ist, bewahrt. Altes Scheunengebälk hat man zur Beleuchtung umgebaut. Passend dazu die Einrichtung mit Tischen, Sesseln und Stühlen im Shabby-Chic, der gerahmt wird von vielen liebevoll ausgewählten Design-Accessoires im Vintage-Stil. An lauen Sommerabenden lassen sich die Gäste ihr Menü in der gemütlichen Atmosphäre des Kellergewölbes schmecken oder finden einen idyllischen Platz auf der romantischen Terrasse im weinberankten Innenhof.

Es ist die Kombination aus perfekter Wohlfühl-Atmosphäre und erlesener Küche, die den Besuch im Hermannshof so besonders und unvergessen macht. Die Qualität und Regionalität der verwendeten Produkte trifft hier auf maximale Liebe zum Detail. Das Brot stammt von alteingesessenen Bäckereien in der Nachbarschaft, der Wein aus der wunderschönen Naheregion.

Hausgäste des BollAnts Spa im Park können sich im Hermannshof zwischen zwei wechselnden 4-Gang-Menüs entscheiden, wie auch gerne gesehene Gäste die von außerhalb kommen. Sonderwünsche aufgrund von Allergien und anderen Intoleranzen werden jederzeit berücksichtigt und auch wer ein vegetarisches oder veganes Menü bevorzugt, darf sich auf die Genusskunst der Küche verlassen.

Eine kulinarische Sensation und Geschmacksexplosion wartet auf die Gäste des so bodenständig daherkommenden Hermannshofs. Hinter der faszinierenden Vielfalt an Geschmack und Finesse spürt man in jedem Moment, wie sehr die Küche hier alle Disziplinen beherrscht.

Bei aller Abwechslung nimmt man im Restaurant Hermannshof gerne auch die Allzeit-Favoriten der Gäste auf die Karte. Besonders beliebt ist etwa der Coq au vin, serviert mit selbstgemachtem Kartoffelpüree und Champignons und Zwiebeln als Begleitung. Ebenso heiß begehrt sind die weiße Tomatensuppe und die Curry Zitronengrassuppe. Oder die Ochsenbäckchen, die Helzle selbst einlegt und schonend über viele Stunden mit butterzartem Ergebnis gart. Um den genussvollen Abend abzurunden, kümmert sich ein eingespieltes Service-Team um die Wünsche der Gäste, die aus einer tollen Weinkarte mit besonders vielen guten Tropfen von der Nahe wählen dürfen.

 


Veröffentlicht am: 19.09.2023

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2023 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.