Startseite  

27.11.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

"Drei letzte Sekunden"

Britisches Songwriting trifft auf Synthesizer


Mit seiner Single "Immer nur tanzen" gab der selbsternannte Synther-Songwriter tomeque einen ersten Einblick in sein kommendes Album "hallo welt_".

Am 10.10.2020 nun mit der gefühlvollen Rockballade "Drei letzte Sekunden" ein weiterer Vorgeschmack auf sein Solo-Album, das am 06. November 2020 erscheint. Pünktlich zum Release des Songs feiert auch das Musikvideo Premiere auf YouTube.

Mit viel Melancholie und Weltschmerz singt tomeque in seiner Single "Drei letzte Sekunden" vom Verlassen werden. Mitstreiter, Freunde und Partner lassen ihn mit grau werdenden Augen allein und ohnmächtig zurück. Der sanfte, schwermütige Einstieg mit Akustikgitarre gibt den Ton für die Stimmung des Songs an. Schrittweise steigen Synthiegitarre, Cello, Bass und später Schlagzeug mit ein. Das Video zeigt tomeque bei einem Live-Konzert, mal mit Band mal allein an der Gitarre und untermalt mit seinen Vibes perfekt die melancholische Stimmung des Songs.

Als Singer-Songwriter mit Synthesizern und Electrobeats treffen bei tomeque britisches Songwriting auf Downbeats und synthetische Improvisation. Schon als Sänger und Gitarrist in diversen Indiepop Bands war die Musik des selbsternannten Synther-Songwriter geprägt von britischen Einflüssen. Als Soloprojekt ist tomeque inzwischen zwar zu deutschen Texten übergegangen, die britische Art des Songschreibens hat er jedoch nie aus den Augen verloren. Mit zunehmenden Elektroeinflüssen hat der Synther-Songwriter auf "hallo welt_" seinen ganz eigenen Stil gefunden.

Nach einer Reihe von Bands und anderen Projekten hat tomeque dem Bandleben entsagt und sich dazu entschlossen, seinen eigenen Weg zu gehen. Vom ersten Akkord bis zum Artwork und den Musikvideos stammt alles aus der Feder des Synther-Songwriters. Die Songs für sein erstes Soloalbum hat tomeque größtenteils zuhause unterm Schreibtisch aufgenommen und zusammen mit befreundeten Musikern und lokalen Instrumentalisten in Hamburger Studios eingespielt und produziert. Am 06. November 2020 ist es nun so weit und "hallo welt_" kommt auf den Markt.

 


Veröffentlicht am: 11.10.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.